Wempe Glashütte i/SA Zeitmeister Sport Taucher Chronograph Cermet

Als selbstbewusster Herausforderer seiner Sportsfreunde tritt der neue „Zeitmeister Sport Taucher Chronograph Cermet“ an. Dieser leistungsstarke Flottenadmiral begeistert mit einer raffinierten Kombination aus Hightech-Materialien, Chronometer-Präzision und Chronographen-Equipment. Eine absolut charakterstarke Rarität, die als One Shot auf den Markt kommt.

WM650012_oS

Hightech-Material trifft funktionales Design

Viel Kompetenz benötigt Platz. Auf imponierende 45 Millimeter Durchmesser aus Edelstahl kommt dieser Taucher-Chronograph mit seiner multifunktionalen Lünette: Cermet, das neue Hightech-Material aus Keramik und Metall, ist dank seines Titancarbit-Anteils oxidationsfrei, leicht, aber auch extrem robust gegenüber Stößen und Kratzern. Um den roségoldenen Farbton zu erhalten, kommen zudem Kupferelemente zum Einsatz. Ihre Zusatzfunktion erfüllt die Lünette als griffiger und einseitig drehbaren Taucherring, dessen Null-Markierungspunkt sogar mit Leuchtmasse ausgerüstet ist. Eine Zehn-Minuten-Skala aus schwarzen Ziffern wird für die letzten 15 Minuten Tauchzeit durch dominante Minutenmarker ergänzt.

Die vielseitige Einsatzfähigkeit fällt auch bei den Totalisatoren sofort auf. Für die Chronographen-Funktionen ist der Stundenzähler bei sechs Uhr angesiedelt, gegenüber bei zwölf Uhr liegt der 30-Minuten-Zähler. Um die Stopp-Sekunde exzellent ablesen zu können, ist sie zentral platziert und mit einem zusätzlichen Leuchtdreieck versehen. Als nützliche Extras werden das Datum bei drei Uhr und die kleine Sekunde bei neun Uhr angezeigt. Solch eine klare Aufgabenverteilung garantiert nicht nur eine exakte Ablesbarkeit, sondern verleiht der Uhr auch ein ausgewogenes Gesamtbild. Gesteuert wird der Chronograph über zwei Tastendrücker, die direkt neben dem Flankenschutz für die Krone liegen. Sie ist ebenso verschraubt wie der Gehäuseboden, um die Wasserdichtheit bis 30 bar zu bieten und die Kriterien der Taucheruhrennorm DIN 8306 zu erfüllen. Selbst beim fünfgliedrigen Edelstahlarmband geht es um Sicherheit: Die Faltschließe ist mit einem Sicherheitsbügel ausgestattet und besitzt für den Tragekomfort ein Verlängerungselement.

Das schwarze Zifferblatt mit Sonnenschliff bietet mehr als nur eine markante Optik. Ein Blick auf die Details belegt die ausgeklügelte Ablesbarkeit: Die Trapezindexe sind vergoldet und für klare Sichtverhältnisse im Dunkeln mit SuperLuminova ausgefüllt. Ebenso aufwendig verarbeitet sind die vergoldeten Edelstahlzeiger und sogar die Chronographen-Zeiger, die auch alle nachts mit ihrer markanten Ausstrahlung überzeugen.

Das Kaliber

In dem sportlichen Multitalent kommt ein bewährtes Schweizer Chronographenkaliber mit automatischem Aufzug zum Einsatz, das non-stop 48 Stunden mit 4 Hz Leistung liefert und über eine Kif-Stoßsicherung sowie eine eigens konstruierte Reglagevorrichtung verfügt. Um den Wempe-Ansprüchen zu genügen, wird es in den eigenen Ateliers in Glashütte optimiert, montiert und hochpräzise reguliert. Und zwar derart exakt, dass die strenge deutsche Chronometerprüfung mit ihrer mittleren Gangabweichung von nur zwei Sekunden pro Tag eingeschalt im Gehäuse bestanden wird. Diese Fusion aus Taucheruhr mit Chronographen-Funktionen und Chronometer-Zertifizierung macht die neue Wempe Zeitmeister zu einer absoluten Rarität.

Dieser Beitrag wurde unter Wempe Chronometerwerke Glashütte i/SA veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.