JUNKERS Bauhaus, Handaufzug, kleine Sekunde, Ref. 6030

Die JUNKERS Bauhaus-Kollektion ist nicht nur legendär, sondern ebenso erfolgreich. Hugo Junkers, der geniale Erfinder und Flugzeugbauer der 1930er Jahre hatte nicht nur ein feines technisches Gespür, er verstand es auch, wie kaum ein anderer in diesen Tagen, modernste Technik mit funktionalem und reduzierten Design, hervorgegangen aus der zu dieser Zeit in Dessau beheimateten Bauhaus-Bewegung, zu vereinen.
Die aktuelle Kollektion der Bauhaus Modelle von JUNKERS gibt diese Genialität in ihrer zeitlos schönen Formensprache wieder. Die verschiedenen Modelle mit Quartz- oder Mechanikuhrwerken bekommen Familienzuwachs.

Um mit dem reduzierten und damit puristischen Anspruch des Bauhaus Designs das ultimativ Machbare in die Tat umzusetzen, realisiert JUNKERS nun erstmals eine Uhr mit ultraflachem mechanischem Werk und Handaufzug. Kein unnötiges Gramm Gewicht, keine überflüssige Technik, die zur unmittelbaren und zuverlässigen Anzeige der Zeit erforderlich wäre. Die klassische Armbanduhr Uhr mit Handaufzug, wie sie in den 1930 Jahren „State of the Art“ war. JUNKERS haucht dieser Legende neues Leben ein.

Hugo Junkers und die Bauhaus Bewegung
Hugo Junkers war nicht nur ein genialer Techniker und Erbauer so berühmter Fluggeräte wie der JU52, sondern ein ebenso großer Bewunderer der expressionistischen Malerei und des modernen Designs. Daraus entstand eine enge und äußerst fruchtbare Verbindung zu den Künstlern der Bauhaus- Bewegung in Dessau. Getreu dem Motto von Marcel Breuer: „Der gute Künstler arbeitet mit dem guten Techniker zusammen“, übernahm Hugo Junkers die hohen Anforderungen der Bauhaus Bewegung auch für die Gestaltung seiner Flugzeuge. Bauhaus gilt als Mythos der Moderne, als Stätte der Avantgarde auf allen Gebieten der freien und angewandten Kunst. Das reduzierte und klare Bauhaus- Design hat bis heute nichts von seiner Faszination verloren und findet in den zeitlos schönen Bauhaus- Uhren von JUNKERS ein gelungenes Revival.

Bauhaus- Purismus in seiner schönsten Form
Die aktuelle Kollektion der Bauhaus Modelle von JUNKERS gibt diese Genialität in ihrer zeitlos schönen Formensprache wieder. Die verschiedenen Modelle ausgestattet mit Quartz- oder Mechanikuhrwerken bekommen Familienzuwachs in Form einer „Special Edition“.
Um mit dem reduzierten und damit puristischen Anspruch des Bauhaus Designs das ultimativ Machbare möglich zu machen, realisiert JUNKERS nun erstmals eine Uhr mit ultraflachem mechanischen Werk und Handaufzug. Kein unnötiges Gramm Gewicht, keine Technik, die nicht zur unmittelbaren und zuverlässigen Anzeige der Zeit erforderlich wäre. Die klassische Armbanduhr Uhr mit Handaufzug, wie sie in den 1930 Jahren „State of the Art“ war. JUNKERS haucht dieser Legende unter Verwendung des flach bauenden Kaliber ETA 7001 wieder neues Leben ein. Das schnörkellose und dabei schön anzusehende Werk geht aus dem bereits 1972 erschienen Kaliber Peseux 7001 hervor, und zählt mit seiner Werkhöhe von nur 2,5 mm zu den flach bauenden Handaufzugswerken. Diese liegen wieder voll im Trend und ermöglichen es dem Designer Uhren zu entwerfen, die sich elegant um das Handgelenk schmiegen und unauffällig und wie von selbst unter der Hemdenmanschette verschwinden.

Erkennungsmerkmal: Kleine Sekunde bei „6 Uhr“
Neben der Anzeige von Stunden und Minuten auf dem im charakteristischen Bauhaus-Stil gehaltenen Zifferblatt kommt nun als Erkennungsmerkmal eine kleine Sekunde bei „6 Uhr“ hinzu. Die neue JUNKERS Bauhaus Handaufzug ist eine Uhr für den Puristen, der sich jeden Morgen daran erfreut, das hochwertige Uhrwerk von Hand mit neuer Energie zu versorgen.
Die neue JUNKERS Bauhaus, kleine Sekunde, Handaufzug wird in 3 Zifferblattvarianten verfügbar sein.

Höchste Qualität in Design und Ausführung
Schon bei der Gestaltung und Ausführung des außergewöhnlichen Zifferblattes legt JUNKERS höchste Qualitätsmaßstäbe an. Alle zwei Zifferblattvarianten, in Silber und Anthrazit sind mit arabischen Ziffern bzw. Segmenten belegt und verleihen der neuen JUNKERS Bauhaus Handaufzug, Ref. 6030 ihren reduzierten und dabei betont eleganten Auftritt. Die Zifferblätter erhalten ihre Farbgebung durch einen galvanischen Auftrag bevor die Indizes für Stunden und Minuten in zwei getrennten Skalen aufgedruckt werden. Die feinen mit Leuchtmasse ausgelegten Zeiger unterstreichen das hochwertige Erscheinungsbild zusätzlich.
Das Kaliber ETA 7001 ist mit Genfer Streifen vollflächig veredelt und lässt sich durch den Glasboden bewundern.
Das bis 3 atm wasserdichte Gehäuse ist poliert und besteht aus hochwertigem Edelstahl 316L. Der Durchmesser beträgt zeitgemäße 40 mm. Das im Stil der 1960er Jahre gehaltene stark gewölbte Deckglas besteht aus widerstandsfähigem Hesalit. Ein spezielles Coating schützt zudem vor Kratzern.
Ein hochwertiges Lederband aus geschmeidigem Kalbsleder, unterstreicht den hohen Anspruch der JUNKERS Bauhaus Handaufzug.
Alle Uhren von JUNKERS werden in Deutschland von erfahrenen Uhrmachermeistern gefertigt und geprüft und tragen das Qualitätssiegel „Made in Germany“.

Die JUNKERS Bauhaus Handaufzug „Special Edition“ ist ab Herbst 2016 zu einem Preis von 799 EURO im Uhrenfachhandel erhältlich.

Dieser Beitrag wurde unter Junkers veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.