Sinn 936 – Der Bicompax Chronograph mit 60er Teilung bei der Stoppminute

Eleganz und Instrument: Bereits auf den ersten Blick wird deutlich, welche Eigenschaften diesen Chronographen mit Bicompax-Anordnung der Zählerkreise auszeichnen.

So handelt es sich bei der 936 um ein zuverlässiges Instrument zur Zeitmessung, ausgestattet mit TEGIMENT-Technologie und Magnetfeldschutz. Das Zifferblatt wurde dabei so gestaltet, dass die Übersichtlichkeit und die Ablesbarkeit deutlich erhöhet wird. Mit der hauseigenen Konstruktion des Chronographen-Uhrwerkes SZ05 fokussieret Sinn darauf, die Stoppminutenanzeige mit 60er Teilung bei 3 Uhr und die laufende Sekunde bei 9 Uhr anzuordnen. Der Vorteil ist, dass das Addieren der Stoppminuten bei der sonst üblichen 30er Teilung der Stoppminute entfällt. Perfekte Ablesbarkeit ist auch im Dunkeln gewährleistet, da Indizes, Stunden- und Minutenzeiger mit weißer Nachleuchtfarbe belegt sind. Zusätzlich ist die 936 druckfest bis 10 bar und unterdrucksicher.

Weiterhin überzeugt die 936 mit einer klaren Formsprache, die sich in eleganten Details ausdrückt, wie zum Beispiel dem skelettierten Stunden- und Minutenzeiger. Beide sind mit Rhodium überzogen und zusätzlich matt gebürstet. Die Beschichtung mit Rhodium, einem Edelmetall vergleichbar mit Platin, verleiht diesen Elementen einen feinsten Silberglanz, deren Lichtreflexe mit denen der polierten Glasfassung des satinierten Gehäuses aus Edelstahl harmonisch korrespondieren.

Als Kontrast hierzu wurde der länger gehaltenen Sekundenzeiger rotglänzend gestaltet. Die Zählerkreise für Stoppminute und Stoppsekunde besitzen einen changierenden Effekt, hervorgerufen durch eine feine zentrische Rillung.

Dieser Beitrag wurde unter Sinn Spezialuhren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.