NOMOS Glashütte: Tetra neomatik – 175 Years Watchmaking Glashütte in Off White, Red, Blue und Black

Vom Club ins Büro oder umgekehrt? Klar, geht. Eine Uhr aus der neuen limitierten Uhrenedition der Manufaktur NOMOS Glashütte kommt mit. Sie ist etwas für Menschen mit eigenem Kopf.

Farbige Versionen des erfolgreichen, quadratischen Klassikers Tetra gibt es von NOMOS Glashütte schon lang. Bis dato waren dies Uhren mit Handaufzug in eher zarten Farben. Jetzt aber eskaliert Tetra: Mit der neuen limitierten Serie Tetra neomatik – 175 Years Watchmaking Glashütte schlägt die Manufaktur neue Töne an. Denn die vier Modelle, die es in diesem Frühjahr gibt, sind nicht nur flache, elegante Automatikuhren. Sie sind auch extravagant, ein bisschen eigenwillig. Edgy würden manche heute dazu sagen.

Red, Blue, Black und Off White sind die neuen, nun sehr klaren Farben der Uhren. Sie werden in einer Technik aufgebracht, deren Wirkung jener von Emaille gleicht: Auftreffendes Licht wird von den opaken Oberflächen nicht geschluckt, sondern reflektiert. Das sorgt für Tiefe. In ihrer Form und Größe sind die Neuen weder feminin noch maskulin, sondern – wie übrigens viele erfolgreiche Uhren der Geschichte – für alle.

Das heißt aber nicht: für jede und jeden. „Die Uhren sind mutiger als der Sneaker zum Jackett“, so NOMOS-Produktchefin Heike Ahrendt. Ob Business Coach oder NFT-Artist, ob Polit-Nachwuchs oder Youtube-Star, ob Molekularforscher oder Interior-Designerin: NOMOS Glashütte hat bei diesen Uhren an selbstbewusste, moderne Menschen gedacht, die nicht dem Mainstream folgen. „Das mag vielleicht verwundern, ist aber nur folgerichtig“, so Ahrendt. Denn auch als Unternehmen geht NOMOS Glashütte schon immer seinen eigenen Weg.

Die neue NOMOS-Edition ist auf nur je 175 Exemplare weltweit limitiert, was die Gravur auf dem Boden belegt.

Und was NOMOS mit einem Geschenk feiert: Die schöne NOMOS- Faltschließe am rembordierten Band (aus Horween Genuine Shell Cordovan, von Hand geölt, mit Glaskugeln auf Glanz gestoßen) gibt es so dazu.

Die Uhren dieser Sonderdedition sind nach Chronometerwerten reguliert und mindestens so begehrenswert wie die bunten Tetra-Modelle mit Handaufzug. Aber eben doch: grundverschieden und klar eine Steigerung.

Die Kleine Goldene: Ludwig Gold 33, die neue Damenuhr von NOMOS Glashütte

Es mag Ausnahmen geben. Die Liebste in Gold aufzuwiegen, wäre in den meisten Fällen jedoch vielleicht zu viel des Guten. Eine wunderbar zarte, goldene Uhr allerdings: Welche Geliebte, Freundin, Ehefrau, Schwester hätte diese nicht verdient? Dafür gibt es von NOMOS Glashütte neu Ludwig Gold 33. Eine Uhr Glashütter Herkunft mit Manufakturkaliber, Handaufzug, Goldgehäuse, 18 Karat; eine Uhr für die Ewigkeit.

Wer diese Uhr nicht geschenkt bekommt, schenkt sie sich selbst. Denn mit ihr hat man am Arm, was im Schrank der Trenchcoat ist, die weiße Bluse, das Kleine Schwarze. Gefertigt in der Tradition von 175 Jahren Glashütter Uhrmacherkunst, ist die Neue von NOMOS eine klassische, unaufdringliche und dabei doch bestechend schöne Armbanduhr, eine Anschaffung fürs Leben. Sie ist Schmuckuhr zur Abendgarderobe und elegantes i-Tüpfelchen für den Alltag, ist Lebensbegleiter.

Gold ist nicht nur für Allergikerinnen geeignet, sondern gilt auch sonst als gesund. In vielen Nationen (etwa in Italien, Spanien, Frankreich und auch den USA) ist es üblich, Eheringe links zu tragen, da die Blutbahnen aus der linken Hand direkt zum Herzen führen. Schon im alten Rom und auch im alten Ägypten war man überzeugt: Gold hilft, vital zu bleiben. Ein möglicher sanfter Helfer also in Sachen Jugend.

Ludwig Gold 33 hat einen Durchmesser von 33 Millimetern, Saphirglasboden und ein Band aus Horween Shell Cordovan mit formschöner Goldschließe. Sie ist ab sofort im Fachhandel oder Online direkt bei NOMOS erhältlich.

NOMOS Club Campus deep pink und blue purple

Der 4. Jahrgang der Uhrenserie Club Campus für junge Menschen: Vier Neuzugänge bereichern jetzt die NOMOS-Kollektion, charakterstark und vielseitig kombinierbar. Club Campus deep pink und Club Campus blue purple mit einem Durchmesser von 36 und 38,5 Millimetern.

Beide neuen Farben sind vielseitig: Das tiefe Pink passt nicht nur zu Dunkelblau, Schwarz, Grau, Weiß. Sondern – moderner noch – auch zu Oliv- und anderen Grüntönen, zu Braun, zu Rot, zu Lila und Gelb. Das blaue Violett mag nicht nur Creme- und helle Grautöne, Schwarz und Dunkelblau. Es liebt auch Orange, sonniges Gelb und bläuliche Grüntöne.


Wie schon bei den Campus-Versionen vergangener Jahre zeigt ein Mix aus römischen und arabischen Ziffern die Zeit, sind die Uhren bis 100 Meter wasserdicht, sportlich und gut lesbar auch im Dunkeln. Das höchst präzise NOMOS-Uhrwerk Alpha stammt aus eigener Manufaktur.

Schön für Schenkende: Bei Campus-Modellen kann der Boden von NOMOS individuell graviert werden. Alles, was erinnert sein will oder werden sollte – Wendepunkte, Wünsche, Komplimente –, findet als Text-Mitgift Raum. Oma an Enkel (jetzt mit Hochschulreife), Onkel an Lieblingsnichte, Eltern an den frisch promovierten Sohn, Nachbarn, die sich fürs Babysitten bedanken: Schenkende verbinden sich auf bis zu vier Zeilen mit dem oder der Beschenkten, auf immer.

UNION Glashüttes Retro-Klassiker präsentiert sich mit neuester Technik

Die Uhrenmarke UNION Glashütte hat ihren sportlichen Belisar Chronographen weiterentwickelt und stellt die Uhr jetzt mit ausgefallenem Zifferblatt und neuem Innenleben auf höchstem technischen Niveau vor.

Das dunkelgrün-schwarze Zifferblatt mit von innen nach außen verlaufendem Farbverlauf ist ein absoluter Hingucker. Große Retroblockzahlen, die an Youngtimer erinnern, ein Pulsometer und die typischen Retroelemente wie Pilzdrücker, leicht gewölbtes Saphirglas und die Schienenminuterie runden den typischen Vintage-Charakter der Uhr ab. Im Inneren schlägt das erste Uhrwerk seiner Generation: das UNG-27.S1 das mit einer Siliziumspirale und einer hohen Gangreserve von 65 Stunden ausgestattet ist. Der Zeitmesser wird durch ein Schnittkantenband in grünem Nubukleder und weißem Riegelstich ergänzt.

UNION Glashütte hat dem beliebten Belisar Chronographen einen starken Farbanstrich verpasst. Mit dem außergewöhnlichen Dunkelgrünton ist die Uhr ein absoluter Hingucker. Das bekannte Panda- Zifferblatt wurde mit einem dunkelgrünen Farbverlauf aufgesetzt, welcher vom Zentrum nach außen verläuft. Die Totalisatoren setzen sich kontrastreich ab. Die Kleine Sekunde bei 9 Uhr ist schwarz gehalten während sich die beiden anderen Hilfszifferblätter sowie die Pulsometeranzeige in Mattweiß abheben. Große Blockzahlen, die besonders bei Youngtimern bekannt sind, unterstreichen den Retro- Charakter der Uhr. Ebenso die klassische Schienenminuterie sowie die Retro-Pilzdrücker und das leicht gewölbte Saphirglas.

Das dunkelgrüne Zifferblatt der Armbanduhr ist neben den Totalisatoren und Pulsometer mit klassischen Stunden- und Minutenzeigern ausgestattet, die mit Super-LumiNova® beschichtet sind. Der Pulsometerzeiger weist zusätzlich eine rote Spitze auf. Das Datum befindet sich bei 6 Uhr. Insgesamt misst der Chronograph 44 Millimeter und verfügt über ein Werksnovum, das UNG-27.S1, das sich durch eine Siliziumspirale und eine hohe Gangreserve von 65 Stunden auszeichnet.

Ein weiteres Detail dieses Zeitmessers ist das passend dunkelgrüne Schnittkantenarmband aus Nubukleder, welches mit einem weißen Riegelstich versehen ist.

Der neue Belisar Chronograph ist für eine unverbindliche Preisempfehlung von 2.690,00 Euro inklusive Mehrwertsteuer erhältlich.

Glashütte Original SeaQ Panoramadatum in Schilfgrün

Als echtes Original bewegt sich die sportlich-elegante SeaQ Panoramadatum gern abseits bekannter Pfade. Das gilt auch für die neue schilfgrüne Variante des Modells aus der Spezialist Kollektion. Die Farbe der Natur passt besonders gut zu diesem Experten: Mit einer Wasserdichtigkeit von 30 bar, einseitig drehbarer Lünette mit Halbminuten-Rastung und kratzfester Keramikeinlage sowie verlässlichem Manufakturkaliber mit 100 Stunden Gangreserve ist diese Uhr der perfekte Begleiter bei allen Abenteuern, draußen wie drinnen.

Die Farbe unserer Zeit

Grün gilt als die Farbe der Natur, die Farbe von Nachhaltigkeit, Leben und Wachstum. Entsprechend positiv und harmonisch ist seine Wirkung – auch am Handgelenk, wie die neue Variante der SeaQ Panoramadatum höchst stilvoll beweist. Denn diese Uhr mit edlem Zifferblatt in Schilfgrün vereint wie kaum eine andere sportliche Funktionalität, verlässliche Ausdauer und eleganten Stil. Jedes einzelne noch so kleine Element dient nicht nur exzellent seinem Zweck, sondern ist auch von Expertenhand harmonisch vollendet.

Ein Abenteurer, der echte Größe beweist

Die jüngste Ausführung der SeaQ Panoramadatum präsentiert sich im Edelstahlgehäuse von großzügigen 43,2mm Durchmesser.

Darin befindet sich unter kratzfestem und beidseitig entspiegeltem Saphirglas ein schimmerndes schilfgrünes Zifferblatt, von dem sich Zeiger, Ziffern und Indexe dank Super-LumiNova® Beschichtung auch im Dunkeln deutlich abheben.

Das charakteristische Glashütte Original Panoramadatum ist bei 4 Uhr zu finden. Die kannelierte Drehlünette setzt nicht nur markante Akzente, sondern ist auch mit einer schilfgrünen Keramikeinlage versehen und einseitig drehbar.

Off-Road-Spezialist mit Stil und Köpfchen

Egal ob zu Lande oder zu Wasser, die SeaQ Panoramadatum fühlt sich überall zu Hause. Diese erstaunliche Widerstandskraft hat ihren Ursprung tief im Herzen der Uhr. Das mechanische Manufakturkaliber 36-13 ist dank Bajonett- Aufhängung besonders stoßsicher im Gehäuse verankert und tickt präzise und verlässlich bis zu einem Druck von 30 bar (300 m) und mit einer Gangreserve von 100 Stunden.

Seine Spiralfeder aus Silizium lässt sich auch von alltäglichen Magnetfeldern nicht aus dem Takt bringen, die bei herkömmlichen mechanischen Uhren die Ganggenauigkeit beeinträchtigen können. Jeder der luxuriösen Zeitmesser erfüllt nicht nur alle Anforderungen, die DIN 8306 und ISO 6425 an professionelle Taucheruhren stellen, sondern durchläuft auch ein aufwendiges 24-tägiges Testverfahren – den Excellence-Test. Das gesamte Uhrwerk wird von Hand in den Ateliers von Glashütte Original gefertigt und dekoriert. Seine erstklassige Veredelung ist durch den Saphirglasboden zu bewundern.

Die neue SeaQ Panoramadatum ist mit einem Kautschuk-, Metall- oder extra-robustem Textilband erhältlich und ab März 2022 in den offiziellen Boutiquen von Glashütte Originalund bei ausgewählten Händlern weltweit verfügbar.

Jetzt neu in Platingrau – und in zwei Größen: NOMOS-Klassiker Tangente neomatik

Schlanke arabische Ziffern, schmale Lünette, das Stahlgehäuse wie eine Münze geformt: ein flacher Zylinder mit geraden Flanken, über die sich das plane Saphirglas spannt. Tangente ist die erfolgreichste Uhr von NOMOS Glashütte, ist eine Ikone, eine der bekanntesten Armbanduhren made in Germany. Als Tangente neomatik platingrau hat diese Uhr jetzt ein völlig neues Aussehen erhalten, wird so zum Paradestück cooler Eleganz.

Es ist die dritte Uhr mit metallischem Zifferblatt innerhalb weniger Wochen: Mit Uhren in Silber und Gold hat NOMOS Glashütte 2021 beschlossen, nun kommt Tangente in Platingrau.

Denn das Zifferblatt ist mit Rhodium galvanisiert, einem Platinmetall, das den wertvollen grauen Farbton liefert. Die ebenfalls rhodinierten Fadenzeiger sind gut lesbar, harmonisch Ton in Ton. Und wie so oft bei NOMOS Glashütte ist auch dieses Modell in Layout und Materialität genderneutral, unterscheidet sich nur in den Größen: Tangente neomatik platingrau gibt es im Durchmesser von 35 wie 39 Millimetern.

Der kleine, goldene neomatik-Schriftzug unter dem Signet der Manufaktur verweist auf die Arbeit der Uhrmacher und Ingenieure und bringt das Grau noch mehr zum Leuchten.

Das hauseigene Automatikkaliber DUW 3001 ist nicht nur extrem effizient, es ist dabei auch noch sehr schlank. Für diese Besonderheit steht die Bezeichnung neomatik, neue Automatik.

Der beidseitig aufziehende Rotor und das fein dekorierte Werk sind bei ihrer Arbeit zu beobachten, wenn man sich für den Boden aus Saphirglas entscheidet. Erstmals allerdings gibt es Tangente neomatik auch mit Stahlboden – und damit preislich hochattraktiv.

Wintergrillen ist die neue Weihnachtsgans

Der Autor, Tom Heinzle, ist Profi und ein echter Kreativkopf unter den Grillmeistern: Wie Panettone im Speckmantel, Rehrücken in Glühweinsauce oder der ultimative Winterburger auch dann stets perfekt gelingen, wenn Minusgrade und Wind der Glut zusetzen, zeigt Wintergrill-Pionier Tom Heinzle in seinem neuesten Meisterwerk. Winterliche Aromen nach Lebkuchen, Zimt oder Anis verströmen dabei ihren Duft und locken die Gäste an den heißen Grill, wo Tom Heinzle stets auch wärmende Getränke und kleine Snacks für zwischendurch bereithält, während seine kreativen Rezeptideen aus saisonalem Gemüse, Fleisch oder Fisch auf Feuerplatte, Grillrost & Co. für Vorfreude sorgen.

Die Vielfalt saisonaler Produkte, die sich auf dem Grillrost zubereiten und veredeln lassen, ist enorm. Tom Heinzle hat für dieses Buch viele ursprüngliche Winter-Gemüsesorten verwendet, aber auch Rind, Schwein, Lamm, Geflügel und Fisch mit winterlichen Gewürzen und Beilagen aufs’s Leckerste kombiniert. Er schwört neben erstklassigen Geräten natürlich auf beste Zutaten, daher verwendet er niemals industriell hergestelltes Fleisch und immer frische, saisonale und regionale Obst- und Gemüsesorten. Dieser Anspruch spiegelt sich in über 50 Grillrezepten  zu Vorspeisen, Hauptgerichten und Desserts wider. Alle Gerichte lassen sich auf Holz, Kohle oder Gasgrills zubereiten und Tom verrät jede Menge Profi-Tipps für die Grill-Praxis im Winter.

Fazit: mehr als ein Grillbuch, das nur neue Rezepte und Geschmackserlebnisse verspricht. Es bietet nicht weniger als eine neue, zusätzliche Perspektive auf das Thema Grillen und BBQ.  Ein ideales Weihnachtsgeschenk für alle Griller oder die, die es werden wollen.

Tom Heinzle: Toms Wintergrillen. 

208 Seiten, zahlreiche Farbfotos, 205 x 2555 mm, Hardcover,
ISBN: 978-3-96664-306-1

Die NOMOS „Weihnachtsuhren“ 2021 – NOMOS Orion mit Zifferblättern in Silber und Gold

Orion, den Meisterentwurf der Manufaktur NOMOS Glashütte, gibt es jetzt neu mit Zifferblättern in Silber und Gold. Beide NOMOS-Uhren sind erstaunlich günstig – und auch deshalb ideale Geschenke.

Es sind Uhren für eine besondere Zeit: Den berühmten Glashütter Uhrenklassiker Orion gibt es jetzt mit Zifferblättern in Silber und Gold. Orion 33 gold und Orion 38 silber, so ihre vollen Namen, sind perfekte Uhrengeschenke – schön und wertvoll, aber nicht kostspielig.

Bei aller Dezenz transportieren sie auch eine Prise Glamour. Können wir brauchen: Denn vielleicht gibt es bald eine Neuauflage der Goldenen Zwanziger von einst. Vor 100 Jahren haben die Menschen das Leben wild gefeiert, gab es eine Hochkonjunkturperiode, zumindest auch. Und wie damals freuen sich auch heute Menschen auf den Tag, da sie sich wieder ins Leben stürzen können.

Uhrenmodell Orion geht zurück auf den Glashütter Meisterentwurf: kein minimalistisches Designprodukt jüngerer Tage also, sondern eine Uhr, wie sie in der Glashütter Uhrmacherschule von angehenden Meistern gefertigt wurde – mit silbernem Gehäuse, von Hand poliertem Zifferblatt, applizierten Indizes.

In zwei Größen sind diese, trotz ihres Glanzes zurückhaltenden Uhren für alle tragbar: Feminin in Gold die kleinere Version, die größere in Silber mit goldenen Indizes ist für Herren wie Damen.

Wie einst sind die Zifferblätter poliert und galvanisiert (vergoldet bzw. versilbert), die aufgesetzten vergoldeten Appliken facettiert. Das Uhrenpaar lässt sich glänzend verschenken, ist selbstverständlich aber auch einzeln erhältlich. Und schön: Beide Versionen können auf dem Boden individuell graviert werden.

Glashütte Original Seventies Chronograph Panoramadatum in Blau

Mit dem jüngsten Modell ihrer beliebten Seventies Familie bekennt die Manufaktur Glashütte Original einmal mehr Farbe. Ein neues, tiefblaues Zifferblatt verleiht dem beliebten Chronographen Frische und Tiefe. Der edle Farbton trifft auf ikonisches Retro-Design: Sanft gerundete Ecken und markante Linien sind vom Stil der Siebziger inspiriert, das satte Blau des Zifferblatts lädt zum Träumen und Entdecken neuer Möglichkeiten ein. Der neue Seventies Chronograph Panoramadatum von Glashütte Original hat jedoch nicht nur aufgrund des Retro-Charakters das Zeug zum zeitlosen Klassiker: im Inneren schlägt zuverlässig ein handveredeltes Manufakturkaliber mit Automatikaufzug.

Ein Lebensgefühl, das die Zeit überdauert

Genau wie in den Siebzigern ist die Welt wieder in Bewegung. Gesellschaftliche Konventionen werden in Frage gestellt und Rufe nach Veränderung werden lauter: Forderungen nach Selbstverwirklichung, Flexibilität und einer Rückkehr zur Natur, nach mehr Genuss und Lebensfreude. Einmal am Meer tief durchatmen oder sich an das entspannte Urlaubsgefühl in faszinierenden Städten erinnern – jeder Blick auf das zeitlose, tiefblaue Zifferblatt lädt den Betrachter zu einer kleinen Auszeit ein, in der man neue Kraft tanken kann.

Optischer Genuss pur

Der Seventies Chronograph Panoramadatum von Glashütte Original zelebriert dieses lässige und genussvolle Lebensgefühl. Seine neuste Ausführung kleidet sich in elegantes Dunkelblau und entsteht in aufwendiger Handarbeit. Der Farbton des Zifferblatts ist das Ergebnis eines sorgfältigen galvanischen Prozesses.

Rhodinierte Indexe und Zeiger mit Super-LumiNova® Beschichtung werden minutiös von Hand appliziert. Das charakteristische Panoramadatum von Glashütte Original bei 6 Uhr und der 12-Stunden- Zähler des Chronographen unterhalb von 12 Uhr sind farblich abgestimmt und mit weißen Ziffern auf blauem Grund versehen.

Ergänzt werden sie von einer kleinen Sekunde mit Gangreserveanzeige, einem 30-Minuten-Zähler und der Stoppsekunde aus der Mitte, die sich dank Flyback-Funktion mit nur einem Druck zurücksetzen und neu starten lässt.

Eine Uhr von Format

Das markante 40 mm x 40 mm große Edelstahlgehäuse mit den abgerundeten Ecken ist das Markenzeichen der Seventies-Linie. Es verleiht ihr einen so edlen wie unverwechselbaren Vintage-Charakter. Beim neuen Modell stehen gleich vier Bänder zur Wahl: aus blauem Louisiana-Alligator, braun-grauem Nubukleder, aus schwarzem Kautschuk oder vollständig aus kühlem Edelstahl. Der robuste Chronograph gewährt Einblick in sein Inneres durch einen Saphirglasboden und ist bis zu einem Druck von 10 bar (100 m) wasserdicht.

Im Herzen jung

Auch wenn der Seventies Chronograph Panoramadatum äußerlich ein Kind der Siebziger ist, schlägt in seinem Inneren ein zeitgemäßes und mit viel Liebe von Hand gefertigtes Automatikuhrwerk. Das hauseigene Kaliber 37-02 liefert nicht nur eine souveräne Gangreserve von bis zu 70 Stunden, sondern ist auch ganz in der Tradition Glashütter Uhrmacherkunst hochfein veredelt: mit anglierten und polierten Kanten, mit polierten und gebläuten Schrauben sowie mit Brücken, Unruhkloben und einem skelettierten Rotor, die mit dem berühmten Glashütter Streifenschliff dekoriert sind.

Die neuste Variante des Seventies Chronograph Panoramadatum mit tiefblauem Zifferblatt ist ab November bei den offiziellen Glashütte Original Händlern weltweit erhältlich.