GROSSE LANGE 1 MONDPHASE „25th Anniversary“

Im Jubiläumsjahr, das an die Premiere der LANGE 1 im Oktober 1994 erinnert, wird die GROSSE LANGE 1 MONDPHASE in einer auf 25 Exemplare limitierten „Anniversary“Edition aus Weißgold aufgelegt. Zu ihren Kennzeichen gehören ein blau bedrucktes, argenté-farbenes Zifferblatt und eine weißgoldene Mondscheibe mit handgravierten Sternen.

Die GROSSE LANGE 1 MONDPHASE „25th Anniversary“ ist das zweite Modell der Jubiläumskollektion, mit der A.Lange & Söhne im Jahr 2019 die wichtigsten Meilensteine der LANGE 1-Uhrenfamilie feiert. Zu ihren Besonderheiten gehören ein argenté-farbenes Zifferblatt aus massivem Silber mit blau gedruckten Ziffern, Indizes und blauen Datumsziffern, sowie ein farblich abgestimmtes blaues Alligator-Lederband mit grauer Naht. Darüber hinaus verfügt sie als erste Lange-Uhr über eine von Hand gravierte Mondscheibe aus massivem Weißgold.

Per Handgravur wurden sechs Sterne und zahlreiche kleine Punkte herausgearbeitet, die den Sternenhimmel darstellen. Gemeinsam mit den anschließend eingesetzten goldenen Monden entsteht eine einzigartige, dreidimensionale Himmelsszenerie.

Mit ihrem Durchmesser von 41 Millimetern ist die 2014 lancierte GROSSE LANGE 1 MONDPHASE um 2,5 Millimeter größer als die LANGE 1 MONDPHASE. Auch die auf 122,6 Jahre genau berechnete Mondphasenanzeige ist gegenüber dem Schwestermodell gewachsen und darüber hinaus vom Hilfszifferblatt für die kleine Sekunde auf das Hauptzifferblatt mit der Stunden- und Minutenanzeige gerückt. Damit bietet die GROSSE LANGE 1 MONDPHASE unter allen Mondphasen-Modellen von A. Lange & Söhne dieser astronomischen Komplikation den meisten Platz. Für ein stimmiges Gesamtbild wurde zusätzlich das Lange-Großdatum proportional um vier Prozent vergrößert.

Durch den Saphirglasboden zeigt sich das aufwendig von Hand dekorierte und zweifach montierte Kaliber L095.3 mit den typischen Merkmalen der Uhrenfamilie LANGE 1. Die mit dem Glashütter Bandschliff versehene Dreiviertelplatine aus naturbelassenem Neusilber gibt den Blick frei auf die Schraubenunruh mit der im eigenen Haus entwickelten und gefertigten Unruhspirale. Sie wird gehalten von einem handgravierten Unruhkloben mit einer besonderen Gravur: der Zahl „25“ im Lange-typischen Großdatumsfenster, umgeben von einem floralen Muster. Alle gravierten Vertiefungen sind blau beschichtet und kommen dadurch besonders gut zur Geltung.

Die Zahl „25“ verweist auf das Jubiläum der Vorstellung der ersten Lange-Kollektion der Neuzeit. Am 24. Oktober 1994 präsentierten Unternehmensgründer Walter Lange und sein Partner Günter Blümlein im Dresdner Residenzschloss die ersten vier Armbanduhren nach der Neugründung, darunter die LANGE 1. Mit ihrem dezentralen Zifferblattdesign und dem typischen Lange-Großdatum gilt sie heute als das bekannteste Gesicht von A. Lange & Söhne. Um dieses Jubiläum gebührend zu feiern, wird bis zum 24. Oktober 2019 jeden Monat eine limitierte Edition eines Klassikers der LANGE 1-Uhrenfamilie vorgestellt.

Dieser Beitrag wurde unter A. Lange & Söhne veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.