Glashütte Original SeaQ Panoramadatum in Schilfgrün

Als echtes Original bewegt sich die sportlich-elegante SeaQ Panoramadatum gern abseits bekannter Pfade. Das gilt auch für die neue schilfgrüne Variante des Modells aus der Spezialist Kollektion. Die Farbe der Natur passt besonders gut zu diesem Experten: Mit einer Wasserdichtigkeit von 30 bar, einseitig drehbarer Lünette mit Halbminuten-Rastung und kratzfester Keramikeinlage sowie verlässlichem Manufakturkaliber mit 100 Stunden Gangreserve ist diese Uhr der perfekte Begleiter bei allen Abenteuern, draußen wie drinnen.

Die Farbe unserer Zeit

Grün gilt als die Farbe der Natur, die Farbe von Nachhaltigkeit, Leben und Wachstum. Entsprechend positiv und harmonisch ist seine Wirkung – auch am Handgelenk, wie die neue Variante der SeaQ Panoramadatum höchst stilvoll beweist. Denn diese Uhr mit edlem Zifferblatt in Schilfgrün vereint wie kaum eine andere sportliche Funktionalität, verlässliche Ausdauer und eleganten Stil. Jedes einzelne noch so kleine Element dient nicht nur exzellent seinem Zweck, sondern ist auch von Expertenhand harmonisch vollendet.

Ein Abenteurer, der echte Größe beweist

Die jüngste Ausführung der SeaQ Panoramadatum präsentiert sich im Edelstahlgehäuse von großzügigen 43,2mm Durchmesser.

Darin befindet sich unter kratzfestem und beidseitig entspiegeltem Saphirglas ein schimmerndes schilfgrünes Zifferblatt, von dem sich Zeiger, Ziffern und Indexe dank Super-LumiNova® Beschichtung auch im Dunkeln deutlich abheben.

Das charakteristische Glashütte Original Panoramadatum ist bei 4 Uhr zu finden. Die kannelierte Drehlünette setzt nicht nur markante Akzente, sondern ist auch mit einer schilfgrünen Keramikeinlage versehen und einseitig drehbar.

Off-Road-Spezialist mit Stil und Köpfchen

Egal ob zu Lande oder zu Wasser, die SeaQ Panoramadatum fühlt sich überall zu Hause. Diese erstaunliche Widerstandskraft hat ihren Ursprung tief im Herzen der Uhr. Das mechanische Manufakturkaliber 36-13 ist dank Bajonett- Aufhängung besonders stoßsicher im Gehäuse verankert und tickt präzise und verlässlich bis zu einem Druck von 30 bar (300 m) und mit einer Gangreserve von 100 Stunden.

Seine Spiralfeder aus Silizium lässt sich auch von alltäglichen Magnetfeldern nicht aus dem Takt bringen, die bei herkömmlichen mechanischen Uhren die Ganggenauigkeit beeinträchtigen können. Jeder der luxuriösen Zeitmesser erfüllt nicht nur alle Anforderungen, die DIN 8306 und ISO 6425 an professionelle Taucheruhren stellen, sondern durchläuft auch ein aufwendiges 24-tägiges Testverfahren – den Excellence-Test. Das gesamte Uhrwerk wird von Hand in den Ateliers von Glashütte Original gefertigt und dekoriert. Seine erstklassige Veredelung ist durch den Saphirglasboden zu bewundern.

Die neue SeaQ Panoramadatum ist mit einem Kautschuk-, Metall- oder extra-robustem Textilband erhältlich und ab März 2022 in den offiziellen Boutiquen von Glashütte Originalund bei ausgewählten Händlern weltweit verfügbar.

Glashütte Original Seventies Chronograph Panoramadatum in Blau

Mit dem jüngsten Modell ihrer beliebten Seventies Familie bekennt die Manufaktur Glashütte Original einmal mehr Farbe. Ein neues, tiefblaues Zifferblatt verleiht dem beliebten Chronographen Frische und Tiefe. Der edle Farbton trifft auf ikonisches Retro-Design: Sanft gerundete Ecken und markante Linien sind vom Stil der Siebziger inspiriert, das satte Blau des Zifferblatts lädt zum Träumen und Entdecken neuer Möglichkeiten ein. Der neue Seventies Chronograph Panoramadatum von Glashütte Original hat jedoch nicht nur aufgrund des Retro-Charakters das Zeug zum zeitlosen Klassiker: im Inneren schlägt zuverlässig ein handveredeltes Manufakturkaliber mit Automatikaufzug.

Ein Lebensgefühl, das die Zeit überdauert

Genau wie in den Siebzigern ist die Welt wieder in Bewegung. Gesellschaftliche Konventionen werden in Frage gestellt und Rufe nach Veränderung werden lauter: Forderungen nach Selbstverwirklichung, Flexibilität und einer Rückkehr zur Natur, nach mehr Genuss und Lebensfreude. Einmal am Meer tief durchatmen oder sich an das entspannte Urlaubsgefühl in faszinierenden Städten erinnern – jeder Blick auf das zeitlose, tiefblaue Zifferblatt lädt den Betrachter zu einer kleinen Auszeit ein, in der man neue Kraft tanken kann.

Optischer Genuss pur

Der Seventies Chronograph Panoramadatum von Glashütte Original zelebriert dieses lässige und genussvolle Lebensgefühl. Seine neuste Ausführung kleidet sich in elegantes Dunkelblau und entsteht in aufwendiger Handarbeit. Der Farbton des Zifferblatts ist das Ergebnis eines sorgfältigen galvanischen Prozesses.

Rhodinierte Indexe und Zeiger mit Super-LumiNova® Beschichtung werden minutiös von Hand appliziert. Das charakteristische Panoramadatum von Glashütte Original bei 6 Uhr und der 12-Stunden- Zähler des Chronographen unterhalb von 12 Uhr sind farblich abgestimmt und mit weißen Ziffern auf blauem Grund versehen.

Ergänzt werden sie von einer kleinen Sekunde mit Gangreserveanzeige, einem 30-Minuten-Zähler und der Stoppsekunde aus der Mitte, die sich dank Flyback-Funktion mit nur einem Druck zurücksetzen und neu starten lässt.

Eine Uhr von Format

Das markante 40 mm x 40 mm große Edelstahlgehäuse mit den abgerundeten Ecken ist das Markenzeichen der Seventies-Linie. Es verleiht ihr einen so edlen wie unverwechselbaren Vintage-Charakter. Beim neuen Modell stehen gleich vier Bänder zur Wahl: aus blauem Louisiana-Alligator, braun-grauem Nubukleder, aus schwarzem Kautschuk oder vollständig aus kühlem Edelstahl. Der robuste Chronograph gewährt Einblick in sein Inneres durch einen Saphirglasboden und ist bis zu einem Druck von 10 bar (100 m) wasserdicht.

Im Herzen jung

Auch wenn der Seventies Chronograph Panoramadatum äußerlich ein Kind der Siebziger ist, schlägt in seinem Inneren ein zeitgemäßes und mit viel Liebe von Hand gefertigtes Automatikuhrwerk. Das hauseigene Kaliber 37-02 liefert nicht nur eine souveräne Gangreserve von bis zu 70 Stunden, sondern ist auch ganz in der Tradition Glashütter Uhrmacherkunst hochfein veredelt: mit anglierten und polierten Kanten, mit polierten und gebläuten Schrauben sowie mit Brücken, Unruhkloben und einem skelettierten Rotor, die mit dem berühmten Glashütter Streifenschliff dekoriert sind.

Die neuste Variante des Seventies Chronograph Panoramadatum mit tiefblauem Zifferblatt ist ab November bei den offiziellen Glashütte Original Händlern weltweit erhältlich.

Glashütte Original Senator Excellence Ewiger Kalender in Rosé-Opalin und Dunkelblau – Ein Hauch von Ewigkeit

Der Ewige Kalender von Glashütte Original erhebt die Zeitmessung zur Kunst. In seiner jüngsten Ausführung macht sich das mechanische Meisterwerk nun auch ausgesprochen rar: Nur 100 Stück des neuen Senator Excellence Ewiger Kalender mit rosé-opalinfarbenem Zifferblatt und dunkelblauem Lederband werden gefertigt. Das Innenleben der virtuosen Komposition steht ihrer äußeren Schönheit in nichts nach. Ein handgefertigtes und fein veredeltes Automatikkaliber aus den Ateliers der bekannten sächsischen Manufaktur würdigt jeden einzelnen Tag des Jahres – bis (fast) in alle Ewigkeit.

Harmonische Farben: Rosé-Opalin trifft auf Dunkelblau

Der jüngste Zeitmesser aus dem Hause Glashütte Original erweitert die klassischen Business- Partner Schwarz/Weiß und Grau/Braun um ein so modernes wie edles Duo: Dunkelblau/Rosé. Das galvanisierte Zifferblatt in Rosé-Opalin wird in vielen aufwendigen Arbeitsschritten hergestellt und veredelt.

Sein seidiger Farbton kontrastiert herrlich mit den von Hand gesetzten blauen Stunden-Appliken, bei denen es sich in diesem Fall ausschließlich um römische Ziffern handelt.

Der tiefblaue Farbton wird von den fein gestuften Kalenderfenstern und der Mondphasenanzeige genau wie von den eleganten Poire-Zeigern und einem Louisiana- Alligator-Lederarmband aufgegriffen.

Der Ewige Kalender: Kompromisslos genau

Die große Komplikation Ewige Kalender schöpft aus dem Vollen. Der Wochentag? Eine Selbstverständlichkeit. Das Panoramadatum? Eine Spezialität von Glashütte Original. Monat und Schaltjahr? Unbedingt! Alle Kalenderangaben sind passgenau auf die individuellen Monatslängen maßgeschneidert und verleihen der Uhr Tag für ein Tag ein neues Gesicht. Dank dieses erstaunlichen mechanischen Gedächtnisses muss der Ewige Kalender von Glashütte Original theoretisch erst im nächsten Säkularjahr 2100 neu gestellt werden – was in der Zeitmessung wie im Leben nicht weniger als eine kleine Ewigkeit bedeutet.

Made in Glashütte: Eine Uhr mit Charakter

Als echtes Kind seiner Glashütter Heimat weiß der Senator Excellence Ewiger Kalender filigrane Dekors, raffinierte Mechanik und solide Verarbeitung in sich zu vereinen. Der transparente Saphirglasboden bietet einen unverstellten Blick auf das hochfein vollendete Automatikwerk mit skelettierter Rotorplatte und skelettiertem Doppel-G, was den Rotor insgesamt noch filigraner macht.

Der Kenner entdeckt weitere typische Glashütter Dekorationen und Baumerkmale: Die charakteristische Dreiviertelplatine mit edlem Streifenschliff, der von Hand gravierte Unruhkloben, zarte Perlierungen, gebläute Schrauben sowie feine Verzierungen auf Rädern und Rotorlaufbahn.

Ein erstklassiges Uhrwerk: das Manufakturkaliber 36-12

Bei der Entwicklung dieses Uhrwerks wurde Wert auf maximale Nutzer- und Servicefreundlichkeit gelegt. Eine Silizium-Spirale garantiert äußerste Präzision, während ein einziges Federhaus eine Gangreserve von mehr als 100 Stunden gewährleistet. Für handfeste Stabilität sorgt eine innovative Bajonett-Aufhängung, mit der das Werk im Gehäuse fixiert wird. Darüber hinaus ist die Bedienung bewusst einfach gehalten: Mit dem praktischen Summenkorrektor können Tag, Datum und Monat zudem gleichzeitig geschaltet werden – wenn es erforderlich sein sollte. Denn dank der außerordentlichen Gangreserve bleibt das richtige Zusammenspiel der Anzeigen auch nach Ablegen der Uhr lange erhalten.

Eine Familie von Rang und Namen: Excellence à la Glashütte Original

Alle Modelle der Senator Excellence Familie punkten mit außergewöhnlicher Präzision, Stabilität, Laufzeit und Schönheit. Und sie alle belegen ihren Anspruch mit einem exklusiven Zertifikat: Es bestätigt, dass jeder einzelne Senator Excellence Zeitmesser in der sächsischen Manufaktur 24 Tage lang umfassend geprüft wurde. Eine spezielle Gravur auf dem Gehäuseboden besiegelt die Qualität jeder Uhr. Ein exklusives Online-Portal bietet dem Besitzer zudem die Möglichkeit, sich ausführlich über die Werte seiner Uhr sowie die einzelnen Testverfahren zu informieren.

Der neue Senator Excellence Ewiger Kalender in Rosé-Opalin und Dunkelblau ist auf 100 Stück limitiert und ab Ende Oktober 2021 exklusiv in den Glashütte Original Boutiquen sowie bei autorisierten Fachhändlern erhältlich.

Glashütte Original präsentiert neue SeaQ in Schilfgrün

Raus geht’s! Blauer Himmel, wärmere Temperaturen und atemberaubende Panoramen – der Frühling ist da. Und diesen genießt man am besten draußen. Was gibt es schöneres, als dem grauen Alltag zu entfliehen und die Akkus in der freien Natur wieder aufzuladen? Ganz egal ob für ein langes Wochenende in den Bergenoder für eine Spritztour zum nächsten See – das Abenteuer wartet!

Für aktive Outdoor-Tage bestens geeignet: unsere neue SeaQ in sattem Schilfgrün, die zunächst exklusiv in Nordamerika eingeführt und ab Mai 2021 weltweit verfügbar sein wird.

Mit Stil und Tradition

Ein markanter Stil und eine lange Tradition der Qualität – dies sind die Eigenschaften, mit der auch unsere neuste Kreation überzeugt. Sie lässt dabei den Geist unserer allerersten Taucheruhr, der Spezimatic Typ RP TS 200 aus dem Jahr 1969, wiederaufleben. Die neue SeaQ vereint Geschichte mit Modernität, indem sie die ursprüngliche Anmutung der Spezimatic aufgreift und für den Träger des 21. Jahrhunderts neu und mutig interpretiert.

Für alle Herausforderungen bestens gewappnet

Sie mag dazu entworfen sein, Sicherheit in großer Tiefe zu bieten, doch auch an Land fühlt sich die SeaQ wie zu Hause. Sie hat mit deutscher Präzision im Herzen die strengsten Prüfverfahren DIN 8306 und ISO 6425 bestanden, die zur Zertifizierung professioneller Taucheruhren erforderlich sind und erfüllt damit deutsche und internationale Qualitätsstandards. Welche Herausforderungen auch bevorstehen mögen – auf die SeaQ ist stets Verlass.

Eine Wasserdichtigkeit von 20 bar sorgt dafür, dass die SeaQ für unterschiedliche Druckverhältnisse bestens gewappnet ist – genau wie der sportliche Gentleman und die aktive Lady von heute. Unser Manufakturwerk 39-11 mit Automatikaufzug gewährleistet Präzision, Verlässlichkeit und Widerstandsfähigkeit.

Die schilfgrüne Drehlünette mit Keramikeinlage bietet höchste Kratzfestigkeit während Super-LumiNova auf Zeigern, Ziffern und Indexen eine optimale Ablesbarkeit bei allen Lichtverhältnissen ermöglicht.

Immer die richtige Wahl

Kühler Edelstahl, charakteristische Facetten und eine markante Kannelierung verleihen sportliche Akzente und bilden einen Kontrast zum schilfgrün schimmernden Zifferblatt. Eine Auswahl an verschiedenen Armbändern erlaubt es der Trägerin oder dem Träger, die Uhr einfach dem persönlichen Stil anzupassen. Ob lässig beim Picknick mit Freunden oderelegant im noblen Restaurant – die SeaQ ist immer die richtige Wahl.

Tiefer eintauchen ins Original – Glashütte Original erweitert SeaQ Linie

Die Manufaktur Glashütte Original erweitert mit faszinierenden SeaQ Modellen ihr Angebot für Sporttaucher, Wassersportler und Abenteurer aller Art. Kühler Edelstahl und intensives Blau verleihen den neuen Zeitmessern einen frischen Look. Ein besonderes Highlight der noch jungen Linie ist ein exquisiter Neuzugang, auf dessen Drehlünette Brillanten und ein Saphir um die Wette funkeln.

Exquisite Zeitmesser mit Geschichte

2019 lancierte Glashütte Original nicht nur die Taucheruhr SeaQ, sondern führte auch die neue Kollektion „Spezialist“ ein. Diese schöpft aus dem reichen Erbe von besonders präzisen Zeitmessern, die für die Zeit- und Positionsbestimmung zu Land, zu Wasser und in der Luft entwickelt wurden. Inspiriert von der ersten Glashütter Taucheruhr Spezimatic Typ RP TS 200 aus dem Jahr 1969, lässt die Manufaktur ihre Tradition der Taucheruhr wiederaufleben.

Mit den neuen Modellen erweitert Glashütte Original ihre Taucheruhren-Linie um zwei sportliche Varianten mit poliert-satiniertem Edelstahlgehäuse. Applizierte und mit Super-LumiNova ausgefüllte arabische Ziffern und Indexe garantieren maximale Kontraste. Auch die Zeiger sind großzügig mit Leuchtmasse ausgelegt.

Das erste Modell ist mit einem blau galvanisierten Zifferblatt ausgestattet, auf dem ein zarter Strahlenschliff aufgebracht wurde.

Die gegen den Uhrzeigersinn drehbare Lünette ist mit einer tiefblauen kratzfesten Keramikeinlage ausgestattet, die den Blauton des Zifferblatts aufgreift.

Dank der deutlichen Minuten-Rastung und der mit Super-LumiNova versehenen Dreiecks- markierung für den Tauchbeginn kann das Modell auch hier überzeugen. Der elegante Zeitmesser wurde nach DIN- und ISO-Norm geprüft und erfüllt strengste deutsche und internationale Qualitätsstandards im Hinblick auf Wasserdichtigkeit, Ablesbarkeit, Stoßsicherheit, Salzwasserbeständigkeit und viele weitere Kriterien.

Das zweite Modell besitzt eine besondere Strahlkraft. Der sportlich-glamouröse Zeitmesser mit tiefblauem Zifferblatt besticht durch eine mit 47 Brillanten und einem Saphir besetzte Drehlünette, die auch bei den kühnsten Unternehmungen für einen glanzvollen Auftritt sorgt. Der Saphir auf der Lünette übernimmt dabei die Funktion der Dreiecksmarkierung, mit der üblicherweise auf Taucheruhren der Beginn der Tauchzeit eingestellt wird.

Da der blaue Edelstein die Leuchtmarkierung auf der Lünette ersetzt, entspricht diese Variante nicht der DIN- und ISO Norm, die eine mit Leuchtmasse ausgelegte Dreiecksmarkierung vorschreibt. Alle anderen Kriterien, insbesondere die Wasser- und Luftdichtigkeit bei Über- und Unterdruck, werden selbstverständlich wie bei allen anderen SeaQ Modellen intensiv geprüft und entsprechen den Standards für Taucheruhren.

Zuverlässige Funktionalität und Wasserdichtigkeit

Beide Zeitmesser verfügen über eine gravierte Bodenplatte, die gerade ausgerichtet und dann durch einen Bodenring mit Gewinde in dieser Position fixiert wird.

Die Gravur zeigt das maritime Symbol des Dreizacks, das Doppel-G von Glashütte Original sowie 20 Wellen, die für die Wasserdichtigkeit von 20 bar stehen.

Beide Modelle werden vom Manufakturkaliber 39-11 angetrieben. Eingeschalt in ein Edelstahlgehäuse von 39,5 Millimetern Durchmesser verfügt das Automatikwerk über eine Gangdauer von 40 Stunden, eine Sekundenstoppfunktion und eine Datumsanzeige bei 3 Uhr.

Die neue SeaQ ist in drei Armbandvarianten erhältlich: mit einem schwarzen Kautschukband mit Reliefmuster, einem wasserfesten blauen Nylon-Webarmband sowie einem Edelstahlband mit 8-stufigem Feinstellmechanismus.

Zwei Versionen werden für die SeaQ mit Brillantlünette angeboten: ein stabiles, flaches Edelstahlband mit Feinstellmechanismus sowie ein strapazierfähiges blaues Nylon-Webarmband sorgen hier für den sicheren Halt am Handgelenk.

Glashütte Original PanoMaticLunar in Tannengrün

Regelmäßig lässt sich Glashütte Original von der ursprünglichen Natur des Erzgebirges für die Farbgebung ihrer Zifferblätter inspirieren. Die hohen Tannen, die die Manufaktur umgeben, haben die Designer dieses Mal dazu angeregt, den intensiven Grünton einzufangen und auf dem Zifferblatt der neuen PanoMaticLunar zu verewigen. Dazu arbeiten sie eng mit ihren Kollegen in der eigenen Zifferblattmanufaktur in Pforzheim zusammen, die Rohlinge aus Messing in faszinierend grüne Meisterwerke verwandeln.

Grünes Farbenspiel

Das Zifferblatt des neuen Pano Modells begeistert durch sein kräftiges und tiefes Grün, das an die dichten Nadelwälder rund um die Manufaktur von Glashütte Original erinnert. Der Farbverlauf des handgefertigten Zifferblattes hebt sich dabei besonders hervor: Ausgehend von einem intensiven Dunkelgrün im Zentrum changiert die Farbe bis hin zu einem schwarzen Farbton am Rand.

Für diesen effektvollen Verlauf mit verschiedenen Schattierungen sorgen die Experten in Glashütte Originals hauseigener Zifferblattmanufaktur. Nachdem sie das Zifferblatt zunächst galvanisch vernickelt haben, wird der Rand behutsam mit schwarzem Lack besprüht, um den speziellen Dégradé-Effekt zu erreichen. Anschließend erfolgt die vollflächige Lackierung mit grünem Transparentlack. Durch diese filigrane Handarbeit entsteht ein besonderer Farbverlauf, der jedes Zifferblatt zu einem Unikat macht.

An einen schimmernden See erinnert die silberfarbene Mondphasenanzeige umgeben von faszinierendem Grün des Zifferblattes. Die aufwendige Herstellung der Mondscheibe wird ebenfalls in Pforzheim realisiert.

Zunächst werden mit Hilfe eines Fräsers zwei Monde herausgeschnitten, wodurch ihre wunderbare gewölbte Form entsteht. Anschließend wird ihre Oberfläche mit einem Fräsdiamanten bearbeitet, der ihnen den einzigartigen Glanz verleiht.

Das Silber des sternenbedeckten Nachthimmels ist dagegen das Ergebnis eines aufwendigen galvanischen Prozesses.

Eindrucksvolles Design nach Goldenem Schnitt

Die neueste Edition der Pano Kollektion überzeugt mit seinem klassisch-unverwechselbaren Design. Eingerahmt in ein poliertes und satiniertes Edelstahlgehäuse präsentiert sich das Zifferblatt entsprechend dem Goldenen Schnitt, dem legendären Gesetz ästhetischer Harmonie, mit seinen typisch dezentral angeordneten Anzeigen.

Die Hilfszifferblätter für Stunde/Minute und die kleine Sekunde liegen auf einer senkrechten Achse innerhalb der linken Zifferblatthälfte, während das Panoramadatum bei 4 Uhr angeordnet ist. Die mit Super-LumiNova ausgelegten weißgoldenen Zeiger bilden einen funkelnden Kontrast zum kräftigen Grün des Zifferblattes.

Der Saphirglasboden bietet einen ungehinderten Einblick auf das Herz der Uhr, das hochfein vollendete Manufakturkaliber 90- 02. Die typische Duplex-Schwanenhalsfein- regulierung von Glashütte Original sowie weitere zahlreiche traditionelle Elemente des Glashütter Uhrenbaus, wie die Dreiviertelplatine, gebläute Schrauben und Zierschliffe, zeugen darüber hinaus von ihrer Herkunft. Das Kaliber hat eine Schwingfrequenz von 4 Hz und verfügt über eine Gangreserve von 42 Stunden.

Der neue Zeitmesser ist mit einem passenden braunen Nubukleder-Armband mit Dorn- oder Faltschließe ausgestattet und in allen Glashütte Original Boutiquen weltweit erhältlich. Die neue PanoMaticLunar ist ab Juni 2020 verfügbar.

Cooler Klassiker in Gletscherblau – Glashütte Original präsentiert Sixties und Sixties Chronograph als Jahresedition 2020

Die außergewöhnlichen Sixties Jahreseditionen sorgen seit einiger Zeit für Begeisterung in der Uhrenwelt. Nach den extravaganten Vorjahren setzt die Jahresedition 2020 auf dezente Eleganz: Kühles Gletscherblau verleiht der neuen Sixties einen tiefgründigen, aber nicht minder eindrucksvollen Auftritt. Mit ihr wird ein neuer Sixties Chronograph in derselben Farbe vorgestellt, der sich erstmals in einer Jahresedition präsentiert.

Wer alpine Bergwelten und majestätische Gletscher betrachtet, kann sich ihrer Wirkung nur schwer entziehen. Sie strahlen auf unvergleichliche Art Klarheit, Ruhe und Kraft aus und nehmen einige der schönsten Farbtöne an, die die Natur hervorbringt.

Die Designer von Glashütte Original fangen diese Stimmung mit dem edlen Gletscherblau der neuen Jahresedition ein und präsentieren zwei Modelle, die das charakteristische Sixties-Design in einer zurückgenommenen und doch kraftvollen Weise neu interpretieren.

Die Sixties, ein Klassiker des sächsischen Herstellers, unterstreicht mit ihrem coolen Auftritt, wie wandlungsfähig sie ist.

Die Markenzeichen des 60er-Jahre-Designs – die gewölbten Saphirgläser, geschwungenen Zeiger und charakteristischen arabischen Ziffern – entfalten nach silbernem, schwarzem, dunkelblauem, grünem und orangefarbenem nun auch auf gletscherblauem Grund ihre ganz eigene Anziehungskraft.

Das gilt ebenso für den Sixties Chronograph, der sich nun auch in eine neue Farbe kleidet.

Eleganter Auftritt mit einzigartigem Zifferblatt

Die kühl schimmernden Zifferblätter sind das Werk der Experten in Glashütte Originals hauseigener Zifferblattmanufaktur in Pforzheim. Dort werden die Rohlinge zunächst mit einem zarten Strahlenschliff versehen, bevor sie in ihre typische Wölbung gepresst und galvanisch vernickelt werden. Danach wird für den markanten Dégradé-Effekt dunkelblauer Lack aufgesprüht, so dass ein dunkler Rand entsteht. Anschließend wird das Zifferblatt vollflächig gletscherblau lackiert. Diese aufwendige Handarbeit führt zu einem individuellen Farbverlauf, der jedes Zifferblatt zu einem Unikat macht. Zum Abschluss werden die Zifferblätter im Ofen erhitzt, um die Farbe einzubrennen. Die eingeschnittenen Indexe, aufgedruckten Ziffern und Super-LumiNova- Leuchtpunkte an jeder Stundenmarke komplettieren das kleine Kunstwerk.

Manufakturkaliber

Die neue Sixties wird vom manufaktureigenen Automatikwerk Kaliber 39-52 angetrieben, der neue Sixties Chronograph vom Kaliber 39-34. Beide Modelle warten mit einer Gangreserve von 40 Stunden auf. Das Drei-Zeiger-Modell präsentiert sich in einem polierten Edelstahlgehäuse von 39 mm Durchmesser, während sich der Chronograph in ein Edelstahlgehäuse von 42 mm Durchmesser kleidet. Der Sixties Chronograph ist mit einer zentralen Stoppsekunde sowie zwei eingelassenen Hilfszifferblättern für die kleine Sekunde und den 30-Minuten-Zähler ausgestattet.

Der gewölbte Saphirglasboden beider Modelle gibt den Blick auf das jeweils vollendete Werk mit Dreiviertelplatine, Schwanenhals-Feinregulierung, Streifenschliff und skelettiertem Rotor samt 21-Karat-Schwungmasse frei.

Den eleganten Auftritt der neuen Sixties und des neuen Sixties Chronographen rundet ein Nubuk-Kalbsleder-Armband in Braungrau mit leicht kontrastierter Naht und Dornschließe ab. Beide Modelle der Jahresedition sind nur für einen begrenzten Zeitraum in den Glashütte Original Boutiquen und bei ausgewählten Händlern weltweit erhältlich.

Liebeserklärung in Flieder – Die neue PanoMatic Luna lässt am Valentinstag Damenherzen höherschlagen

Am Tag der Liebe überwiegt das schönste Gefühl der Welt. Romantik und Hoffnung liegen in der Luft, Stunden und Minuten vergehen wie im Flug und Momente fühlen sich federleicht an. Dieses Gefühl von erwachender Liebe spiegelt sich wunderbar in der neuen PanoMatic Luna von Glashütte Original wider. Sanft und verspielt präsentiert sich das Zifferblatt des neuen Damenmodells mit Brillanten besetzten Stabindexen und fliederfarbigen arabischen Ziffern, die in ihrer Mitte ein Herz formen. Die PanoMatic Luna ist auf 25 Stück limitiert und ergänzt die Lady Kollektion um ein weiteres feminines Meisterwerk. 

Romantische Elemente 

Das Zifferblatt der neuen PanoMatic Luna vereint klassische und spielerisch-romantische Elemente in elegantem Ensemble. Blickfang des handgefertigten Perlmuttzifferblatts sind die unterschiedlich auslaufenden arabischen Ziffern, die sich in einem zarten Fliederton strahlenförmig bis zum Rand ziehen. Dazu wurde das Zifferblatt von hinten bedruckt, so dass die Farbe sanft durchscheint und der Perlmuttschimmer der Oberfläche durchgängig ist. In ihrer Mitte formen die Ziffern ein Herz, das wiederum von neun Stabindexen mit 18 Brillanten umrahmt wird. Das Zifferblatt, hergestellt in der hauseigenen Zifferblattmanufaktur von Glashütte Original in Pforzheim, wird aus der inneren Schalenschicht von Muscheln gewonnen. Um das hauchzarte Material vor Bruch zu schützen, wird es auf eine dünne Scheibe aus Neusilber montiert. 

Die Mondphasenanzeige besticht durch ihre aufwendig produzierte Mondscheibe, die ebenfalls in Pforzheim gefertigt wird. Die beiden silberfarbenen Monde werden zunächst mit Hilfe eines Fräsers herausgeschnitten, wodurch ihre wunderbare gewölbte Form entsteht. Anschließend wird die Oberfläche der Monde mit einem Fräsdiamanten bearbeitet, der ihnen einen einzigartigen Glanz verleiht. Die Besonderheit dieser Anzeige, die erst beim näheren Hinsehen ins Auge fällt, sind die kleinen Herzen am Nachthimmel, die spielerisch das Symbol der Liebe aufnehmen. 

Gemäß dem klassischen Pano-Stil befinden sich Stunde, Minute und kleine Sekunde dezentral auf der linken Zifferblatthälfte, während die Mondphase bei 2 Uhr und das typische Glashütte Original Panoramadatum bei 4 Uhr die rechte Seite schmücken. Auch die arabischen Ziffern greifen die asymmetrische Gestaltung des Zifferblatts auf und breiten sich somit unterschiedlich groß aus. Das Großdatum ist entsprechend dem verspielten und gleichzeitig eleganten Design der Uhr in ovaler Form gehalten. 

Funkelnde Akzente 

Die Lünette bildet den glamourösen Rahmen für das runde Edelstahlgehäuse und zieht mit ihren 64 Brillanten alle Blicke auf sich. Ein passendes violettes Armband aus Alligator-Leder mit Dornschließe nimmt die farbigen Akzente des Zifferblatts wieder auf. Mit seinen zarten und verspielten Elementen erweitert die limitierte PanoMatic Luna die erfolgreiche Produktlinie um eine besonders romantische Variante. Ob funkelnd und rubinbesetzt oder strahlend in zartblauem Perlmutt alle Modelle der Linie überzeugen durch klassische sowie feminine Stilelemente. Dabei trifft höchste Präzision immer wieder auf unwiderstehliche Formen und Farbnuancen. 

Hochfein veredeltes Herz 

Der Saphirglasboden bietet ungehinderten Einblick auf das Herz der Uhr, das hochfein vollendete Manufakturkaliber 90-12. Die markentypische Duplex-Schwanenhals-Feinregulierung von Glashütte Original sowie weitere zahlreiche traditionelle Elemente des Glashütter Uhrenbaus, wie die Dreiviertelplatine, gebläute Schrauben und die typischen Glashütter Zierschliffe, zeugen darüber hinaus unzweifelhaft von ihrer Herkunft. Das Kaliber hat eine Schwingfrequenz von 4 Hz und verfügt über eine Gangreserve von 42 Stunden. 

Die neue, auf 25 Stück limitierte PanoMatic Luna ist eine Augenweide am Handgelenk einer jeden Dame und lässt Herzen zum Valentinstag höherschlagen. 

Höchste Handwerkskunst für die markanten Gesichter der SeaQ von Glashütte Original

Wenn über die Fertigung hochfeiner mechanischer Uhren gesprochen wird, beginnt dies üblicherweise mit der Beschreibung der teils außergewöhnlichen Komplikationen und der edlen Finissierung des Uhrwerks. Nicht weniger aufwendig und von ebenso großer Bedeutung ist jedoch die Herstellung exquisiter Zifferblätter – repräsentieren sie doch das Gesicht einer jeden Uhr. Als auffälliges Merkmal fallen sie dem Betrachter als Erstes ins Auge und dürften der Grund für so manche Kaufentscheidung sein. Glashütte Original verfügt als einer von nur wenigen Uhrenherstellern im Prestigebereich über eine eigene Zifferblattmanufaktur, die sich in der süddeutschen Stadt Pforzheim befindet. Diese Konstellation ermöglicht es, überaus individuelle Produkte zu kreieren, die jedem Zeitmesser von Glashütte Original ein unverwechselbares Erscheinungsbild verleihen. Jüngstes Beispiel sind die Zifferblätter der neuen Taucheruhren SeaQ und SeaQ Panoramadatum, bei denen gleich mehrere typische Techniken Anwendung finden.

Taucheruhren sind durch ihr markantes Erscheinungsbild gekennzeichnet. In der Regel dominieren schwarze Zifferblätter mit auffälligen Ziffern, Indexen und Zeigern, die großzügig mit Leuchtmasse beschichtet sind, sowie massive Gehäuse mit drehbarer Lünette, um die Tauchzeit einzustellen. All dies hat natürlich seinen guten Grund. Im Unterschied zu den meisten Armbanduhren, bei denen die Formen- und Farbenvielfalt fast keine Grenzen kennt, haben diese Uhren auch designmäßig spezielle Anforderungen zu erfüllen. Vorgegeben durch den primären Einsatzzweck des Tauchens ist dabei die gute Ablesbarkeit der Zeit – im Hellen ebenso wie im Dunkeln und an Land genauso wie unter Wasser – besonders wichtig. Aber so groß die Gemeinsamkeiten unter den Taucheruhren auch sein mögen, so gibt es doch noch genügend Gestaltungsspielraum für ein individuelles Aussehen. Dies bewiesen bereits Ende der 1960er Jahre die Glashütter Designer, als sie die erste Glashütter Taucheruhr entwickelten. Der dabei kreierte Look mit seinen auffälligen arabischen Ziffern und den markanten Zeigern lieferte die Inspiration für die neuen Taucheruhren von Glashütte Original: die SeaQ und die SeaQ Panoramadatum.

Die Premierenmodelle präsentieren sich mit insgesamt vier Zifferblattvarianten. Die hiervon zwei Versionen für die SeaQ-Modelle verfügen über einen Durchmesser von 30,5 Millimetern und orientieren sich in Farbgebung und Gestaltung sehr stark an den historischen Vorbildern.

Der feine Unterschied beider Varianten liegt in der Beschriftung auf dem Zifferblatt. Während bei einer auf 69 Stück limitierten Edition in Anlehnung an die historische Vorlage „25 Rubis, Shockproof“ zu lesen ist, zeigt das nicht-limitierte Serienmodell den Schriftzug „Glashütte i/Sa“.

Einige neue Akzente setzen die beiden Zifferblattvarianten der SeaQ Panoramadatum, die über einen Durchmesser von 33,1 Millimetern verfügen und in den Farben Schwarz und Blau gefertigt werden. Neben dem größeren, bei 4 Uhr platzierten Fenster für das Panoramadatum sind die applizierten Ziffern und Indexe, die dem Ganzen eine Dreidimensionalität verleihen, die auffälligsten Unterschiede zur kleineren SeaQ-Variante.

Ein hoher Aufwand für ein perfektes Ergebnis

Ihren Anfang nehmen die Zifferblätter mit einem Rohling, der in diesem Fall aus Messing besteht und aus einem Materialstreifen gestanzt wird. Gleichzeitig werden dabei am Rand zwei Noppen sowie im späteren Verlauf je vier sogenannte Fanglöcher eingedrückt, die jeweils der Arretierung des Rohlings an den nun folgenden Bearbeitungsstationen dienen.

In einem weiteren Schritt wird das Datumsfenster erzeugt, welches noch einen dekorativen Rahmen geprägt bekommt. Zentrisch wird nun ein Mittelloch eingebracht, durch das am Ende die Zeiger ihre Kreise drehen.

Weitere, fast unsichtbare Bohrungen erhält die Variante der SeaQ Panoramadatum, in die später die kleinen Füße der Appliken eingepasst und anschließend rückseitig verschweißt werden.

Zum Abschluss der Roharbeiten wird das Zifferblatt aus dem Rohling gestanzt und erhält damit seinen finalen Durchmesser.

Nun beginnt die Oberflächenbearbeitung. Mit Hilfe einer Schleif- und Poliermaschine und unter Zuführung einer speziellen Flüssigkeit (Emulsion) werden die Zifferblätter zunächst geschliffen und anschließend auf Hochglanz poliert.

Dies ist die notwendige Voraussetzung für das nun folgende Aufbringen des Strahlenschliffs, welches mit einer vertikal rotierenden Messingbürste ausgeführt wird.

Jetzt kommt Farbe ins Spiel. In der Galvanik erhalten die Zifferblätter je nach Ausführung ihre schwarze oder blaue Farbgebung. Viel Erfahrung und Konzentration der Mitarbeiter sind notwendig, um für die gesamte Serie identische Ergebnisse in einer gleichbleibend hohen Qualität zu realisieren.

Nach der Spülung mit klarem Wasser und der anschließenden Trocknung sind die Zifferblätter nun bereit für das Aufbringen von Ziffern, Indexen, Logo, Schriftzügen und weiteren Details.

Hier unterscheiden sich nun die Arbeitsabläufe bei den beiden Zifferblattvarianten. Bei den kleineren Ausführungen für die SeaQ werden zunächst die Ziffern und Indexstriche in einer hellen Grundierungsfarbe aufgedruckt.

Mit einem weichen Gummiballon (Tampon) wird dazu die Farbe von einer Druckplatte (Klischee) aufgenommen und aufs hundertstel Millimeter genau auf die Zifferblattoberfläche gedruckt. Der gleiche Vorgang wird nun mit weißer Farbe auch für alle übrigen Details angewendet.

Zum Abschluss werden die grundierten Ziffern und Indexe sorgfältig von Hand mit Super-LumiNova-Leuchtmasse im Farbton Old Radium gefüllt. Bei der SeaQ Panoramadatum werden Logo, Schriftzüge und Minuterie zwar ebenfalls mittels Tampondruckverfahren aufgetragen, die Ziffern und Indexe jedoch werden appliziert. Auch diese Appliken sind mit Super-LumiNova-Leuchtmasse gefüllt – in diesem Fall allerdings in hellgrüner oder weißer Farbe (bei schwarzem bzw. blauem Zifferblatt).

Abschließend werden alle Zifferblätter einer strengen Qualitätskontrolle unterzogen, bevor sie ihre Reise zur Endmontage nach Glashütte antreten.

Einen schönen 4. Advent mit Glashütte Original

Landschaften hüllen sich in besondere Stille, sobald die winterliche Dämmerung hereinbricht. Strahlende Lichter tauchen die Weihnachtsmärkte in geheimnisvollen Glanz und der Duft von süßem Gebäck und traditionellem Christstollen liegt in der Luft. Typische erzgebirgische Handwerkskunst schmückt die Fenster und Weihnachtsbäume nicht nur im heimischen Sachsen, sondern weltweit. Es ist Weihnachten. Zeit für besinnliche Stunden im Kreis der Familie und Zeit für Geschenke. Glashütte Original verleiht diesen Momenten besonderen Glanz mit zwei einzigartigen Zeitmessern, die den Zauber von Weihnachten und traditionelles Handwerk in sich tragen: die blaue PanoMaticLunar in rotgoldenem Gehäuse und die mit Brillanten besetzte, funkelnde Lady Serenade in Bicolor.