Glashütte Original Senator Excellence Panoramadatum und Senator Excellence Panoramadatum Mondphase

Im Frühjahr 2016 legte Glashütte Original mit dem Launch des Manufakturwerks Kaliber 36 – dem Herzen der neuen Senator Excellence Linie – den Grundstein für eine neue Generation von Zeitmessern. In diese reihen sich nun gleich zwei neue Varianten ein: die Senator Excellence Panoramadatum und die Senator Excellence Panoramadatum Mondphase. Beide Modelle führen die neuen, an ein Qualitätsversprechen gebundenen Standards des Kalibers 36 in Sachen Präzision, Laufzeit, Stabilität und Ästhetik weiter – mit Panoramadatum und Mondphase als charakteristischen Elementen der Uhrmacherkunst von Glashütte Original.

1-36_senator-excellence_family-2016

Exzellenz im Doppelpack

Die Senator Excellence Panoramadatum setzt das bekannte Großdatum des Hauses prominent in Szene. Das Geheimnis seiner herausragenden Ablesbarkeit liegt in zwei konzentrisch angeordneten Anzeigenscheiben, die sich auf einer Ebene befinden und so die beiden Ziffern des Datums ohne trennenden Mittelsteg präsentieren. Ein exakt springender Mechanismus bietet ab sofort noch mehr Präzision beim Datumswechsel um Mitternacht. Raffinierte Details machen die nützliche Funktion zum dekorativen Stilelement. Eine sanft gerundete Fensteröffnung integriert die Anzeige elegant ins Zifferblatt, und zwei feine Stufen verstärken wie ein Passepartout den Eindruck optischer Tiefe. Die gedruckten Ziffern heben sich tiefschwarz vom elfenbeinfarbenen Grund ab.

1-36-03-01-02-30_senator-excellence-pd_steel_dial-white_ls_pr1

1-36-03-01-02-30_senator-excellence-pd_steel_dial-white_ls_pr2

1-36-03-01-02-30_senator-excellence-pd_steel_dial-white_ls_pr3

1-36-03-01-02-30_senator-excellence-pd_steel_dial-white_ls_pr4

1-36-03-02-05-30_senator-excellence-pd_rg_dial-white_ls_pr1

1-36-03-02-05-30_senator-excellence-pd_rg_dial-white_ls_pr2

1-36-03-02-05-30_senator-excellence-pd_rg_dial-white_ls_pr3

1-36-03-02-05-30_senator-excellence-pd_rg_dial-white_ls_pr4

1-36-04-02-05-30_1-36-03-02-05-30_senator_excellence_pd_pdmp_rg_ls_pr6

Die Senator Excellence Panoramadatum Mondphase verbindet die Datumsanzeige mit einem weiteren typischen Element von Glashütte Original: der Mondphase. Hinter einer geschwungenen Zifferblattöffnung zwischen 10 und 11 Uhr zieht ein silberfarbener Mond seine Bahn. Die Anzeige wird in aufwendiger Handarbeit in der hauseigenen Zifferblattmanufaktur in Pforzheim gefertigt. Durch vorsichtigen Diamantschnitt entsteht hier die elegante Rundung des Mondes, dessen gewölbtes Profil sich von einem galvanisch blauen Sternenhimmel absetzt.

1-36-04-01-02-30_1-36-04-02-05-30_senator-excellence-pd-mp_couple

1-36-04-01-02-30_senator-excellence-pd-mp_steel_dial-white_ls_pr1

1-36-04-01-02-30_senator-excellence-pd-mp_steel_dial-white_ls_pr2

1-36-04-02-05-30_senator-excellence-pd-mp_rg_dial-white_ls_pr1

1-36-04-02-05-30_senator-excellence-pd-mp_rg_dial-white_ls_pr2

Die neuen Standards, die Glashütte Original für das Kaliber 36 etablierte, fanden selbstverständlich auch bei der Umsetzung der beiden neuen Module Berücksichtigung. Beide Funktionen zeichnen sich, genau wie das gesamte Werk, nicht nur durch ein äußerst stabiles Konstruktionsprinzip aus, sondern setzen auch in Sachen Nutzerfreundlichkeit neue Maßstäbe. So lassen sich bei den neuen Modellen nicht nur das Datum, sondern auch die Mondphase über die Krone einstellen, was einen zusätzlichen Korrektor am Gehäuse überflüssig macht. Position 1 der Krone dient zum Aufziehen der Uhr, in Position 2 lassen sich Datum und Mondphase anpassen und in Position 3 erfolgt das Einstellen der Zeit. Die Mondphase punktet dank ihrem fein gezahnten Rad außerdem mit äußerster Präzision: Theoretisch muss sie erst nach 122 Jahren um einen Tag korrigiert und dem synodischen Mondmonat von 29 Tagen, 12 Stunden, 44 Minuten und 2,9 Sekunden wieder angeglichen werden.

1-36-04-02-05-30_senator-excellence-pd-mp_rg_dial-white_ls_pr3Die beiden Modelle präsentieren sich in einem Gehäuse von 40 mm Durchmesser, das aus edlem Rotgold oder kühlem Edelstahl mit polierten und satinierten Flächen gefertigt ist. Eine schmale Lünette und gewölbtes, beidseitig antireflexbeschichtetes Saphirglas bieten großzügige Einblicke auf das Silber-Grainé-Zifferblatt mit den gelaserten, schwarz galvanisierten Indexen und der passenden Eisenbahnminuterie. Bei dem Modell in Edelstahl sind die feinen Minutenziffern ebenfalls gelasert und schwarz galvanisiert, während sie bei der rotgoldenen Version in leuchtendem Rot gedruckt wurden. Bei beiden Zeitmessern erleichtern gebläute Poire-Zeiger sowie ein filigraner Sekundenzeiger das Ablesen der Zeit. Schwarze Louisiana-Alligator-Lederbänder mit Dornschließe sorgen für eleganten Tragekomfort.

Eine so solide wie intelligente Basis: das Manufakturkaliber 36

calibre-36_pr1Als Basis für die neuen Modelle der Senator Excellence dient das Manufakturkaliber 36, das mit Blick auf die Anforderungen des modernen Lebens entwickelt worden ist. So sorgt eine innovative Silizium-Spirale für äußerste Präzision, während ein einziges Federhaus eine Gangreserve von mehr als 100 Stunden bei einer Frequenz von 4 Hertz (28.800 Halbschwingungen pro Stunde) gewährleistet.

calibre-36_pr2

calibre-36_pr3Dem Thema Stabilität widmet sich der jüngste Zuwachs der stetig wachsenden Kaliberfamilie von Glashütte Original gleich doppelt: Sowohl in Sachen Ganggenauigkeit – durch eine komprimierte Konstruktion – als auch im Hinblick auf die Befestigung des Werks im Gehäuse der Uhr durch eine innovative Bajonett-Aufhängung.

calibre_36-04_front_pr1

calibre_36-04_front_pr2

Hochfeine Veredelungen und charakteristische Glashütter Baumerkmale sorgen schließlich dafür, dass innere wie äußere Schönheit beim mechanischen Herzen aller Senator Excellence Modelle harmonisch übereinstimmen.

Geprüft und besiegelt: das Qualitätsversprechen

Senator_Excellence__Examination_certificate_PR10Mit der Senator Excellence Linie wird ein neues Qualitätsversprechen eingelöst. Jede dieser Uhren, ob Dreizeigermodell, mit Panoramadatum oder mit Panoramadatum und Mondphase, wird in der sächsischen Manufaktur 24 Tage lang auf Herz und Nieren geprüft – unter Bedingungen, die selbst über die aufwendige deutsche Chronometerprüfung hinausgehen. Die Anforderungen sind dabei für alle Modelle der Reihe identisch, unabhängig von Anzahl oder Art ihrer Komplikationen. Eine spezielle Gravur auf dem Gehäuseboden besiegelt die Qualität jeder einzelnen Uhr. Darüber hinaus werden dem Besitzer einer Senator Excellence die wichtigsten Testergebnisse seines Zeitmessers individuell in einem Prüfzertifikat zur Verfügung gestellt. Ein exklusives Online-Portal bietet ihm außerdem die Möglichkeit, sich in aller Ausführlichkeit über die Werte seiner Uhr sowie die einzelnen Testverfahren zu informieren.

Senator_Excellence__Examination_certificate_PR4

Dieser Beitrag wurde unter Glashütte Original veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.