Baselworld 2017: Neue Teutonia Sport Modelle von Mühle-Glashütte

Die neue Teutonia Sport I von Mühle-Glashütte – Need for Speed

Ob Nürburgring oder ein Downhill-Pfad in den Berner Alpen: die neue Teutonia Sport I brennt nicht nur darauf, die Zeit für eine bestimmte Strecke zu messen, sie möchte diese am liebsten auch gleich in Geschwindigkeit übersetzen. Möglich macht das die Tachymeter-Funktion des neuen Sport-Chronographen aus Glashütte. Damit ist die Teutonia Sport I überall dort in ihrem Element, wo Zeitmessung auf Geschwindigkeit trifft.

Strahlender Sonnenschein und wolkenloser Himmel: Das ist die Zeit, um mit dem Sportwagen, mit dem Motorrad oder dem Mountainbike die Grenzen der Geschwindigkeit auszuloten und das eigene Limit neu zu definieren – dank der Tachymeter-Funktion der Teutonia Sport I kein Problem. Bezogen auf eine Strecke von 1000 Metern kann man die erreichte Geschwindigkeit mit einem Blick auf die rote Skala des Rehauts messen.

Auch von einem kräftigen Regenschauer lässt sich die Teutonia Sport I nicht von der Strecke verdrängen. Denn das Gehäuse ist bis 10 bar wasserdicht und das rot-schwarze Leder/Kautschukband sieht nicht nur sportlich aus, es ist ebenso wasserfest wie das hochwertige Gehäuse.

Der neue Sport-Chronograph aus Glashütte ist somit perfekt auf die Anforderungen seines sportlichen Trägers abgestimmt. Dank patentierter Spechthalsregulierung sorgt das Automatikwerk MU 9413 für die Mühle-typische Robustheit und sowohl Indizes als auch Zeiger sind großflächig mit Super-LumiNova belegt, was auch bei widrigen Licht- und Sichtverhältnissen die Ablesbarkeit zu jeder Sekunde garantiert.

Dass bei aller Funktionalität die Ästhetik nicht zu kurz kommt, beweist das kraftvoll maskuline Design des schwarzen Zifferblatts: Vor dem dunklen Hintergrund heben sich die drei Totalisatoren sportiv durch die hellgrauen Umrandungen ab und vermitteln dem Betrachter mit dem Datum bei vier Uhr eine dynamische Instrumentenoptik. Auch die Drücker des Chronographen, die an eine Stoppuhr erinnern, und die beidseitig drehbare Lünette unterstreichen diesen Eindruck. Die zentrale Stoppsekunde ist als Kontrast in der Signalfarbe Rot gestaltet und trägt ebenfalls zur Dynamik der Uhr bei. Damit ist dieser Zeitmesser ein absoluter Blickfang, der sein markantes Auftreten mit filigran verarbeiteten Details kombiniert und natürlich mit den klassischen Mühle-Tugenden punktet: Präzision, Robustheit und beste Ablesbarkeit.

Mit dem sportiven Chronographen fügt Mühle-Glashütte seiner Teutonia-Familie ein neues Mitglied hinzu, das so ganz anders tickt als alle bisherigen Modelle. Waren deren Eigenschaften geprägt von bodenständigem Luxus mit eleganter Ausstrahlung, ist die Teutonia Sport I ein kraftvoller, dynamischer und charismatischer Sportler, dessen Faible für Geschwindigkeit offensichtlich ist, der aber gleichzeitig die wesentlichen Merkmale und Charakteristika der Modell-Familie in sich trägt.

Technische Details Teutonia Sport I

Uhrwerk: MU 9413, Automatik; mit patentierter Spechthalsregulierung, Glashütter Dreiviertelplatine, eigenem Rotor und charakteristischen Oberflächenveredelungen. Sekundenstopp. Datumschnellkorrektur. 48 h Gangreserve.

Gehäuse: Edelstahl geschliffen/poliert. Beidseitig drehbare Lünette. Gewölbtes, doppelt entspiegeltes Saphirglas. Boden mit Sichtfenster. Verschraubte Krone. ∅ 42,6 mm; H 15,5 mm. Wasserdicht bis 10 bar.

Band: Wasserfestes Leder/Kautschukband mit Dornschließe aus Edelstahl. Bandstege verschraubt.

Zifferblatt: Farbe Schwarz. Applizierte Indizes. Stundenindizes und Zeiger mit Super- LumiNova belegt.

Preis: 3.390,- Euro (Leder/Kautschukband)

 

Die neue Teutonia Sport II von Mühle-Glashütte – „Bella Macchina“ aus Glashütte 

Ein Alfa muss schön, ein Maserati edel und ein Ferrari muss rot sein. Die Teutonia Sport II ist alles das gleichzeitig – und beweist so, dass auch in einem funktionalen Zeitmesser „Made in Germany“ das Feuer und die Leidenschaft großer Sportwagen-Legenden brennen kann.

Fast so alt wie diese Traditionsmarken ist die Verbindung von Mühle-Glashütte mit dem Automobilbau. Denn schon zu Beginn der 1920er Jahre wurden bei R. Mühle & Sohn Tachometer, Drehzahlmesser und Autouhren gefertigt. In der Tradition dieser Instrumente steht die Teutonia Sport II. Mit ihrer dynamischen Farbgebung fügt sie diesen jedoch eine gehörige Portion Sportlichkeit hinzu – ohne die bewährten nautischen Tugenden von Mühle- Glashütte zu vernachlässigen: beste Ablesbarkeit, Robustheit und absolute Präzision.

Deutlich heben sich die Zeiger und die dezentrale kleine Sekunde bei neun Uhr vor dem dunklen Zifferblatt ab und sorgen so für beste Ablesbarkeit. Die Geradlinigkeit und Funktionalität der Teutonia Sport II unterstreicht, dass die Formen bei Mühle-Glashütte stets der Funktionalität folgen. Der sportliche Look ist auf Übersichtlichkeit getrimmt. Die Reduktion auf die wesentlichen Funktionen sorgt dafür, dass auch bei höchster Geschwindigkeit die Zeit auf einen Blick erkennbar bleibt.

Dass die Teutonia Sport II nicht nur bei Sonnenschein zu Höchstleistungen im Stande ist, versteht sich dabei von selbst: Ein kratzfestes, doppelt entspiegeltes Saphirglas ermöglicht auch bei strömendem Regen einen ungetrübten Blick auf das kontrastreiche Zifferblatt, dessen Indizes und Zeiger dank der Belegung mit Super-LumiNova, auch bei Nacht und schlechten Sichtverhältnissen zuverlässig die Zeit anzeigen. Dank einer verschraubten Krone und einem geschraubten Boden mit Sichtfenster ist das außerordentlich robuste Gehäuse bis 10 bar wasserdicht und auch dem Leder/Kautschukband können Feuchtigkeit und Schmutz nichts anhaben.

Das Automatikwerk SW 290-1 mit der patentierten Mühle-Feinregulierung ermöglicht schließlich die außerordentliche Präzision, die jede Mühle-Uhr charakterisiert. Damit kann die Teutonia Sport II nicht verleugnen, wo sie sich am wohlsten fühlt: Ob bei einer Rallye oder am Wochenende im Freien – auf jeden Fall am Arm eines Trägers mit einem sportlich aktiven Lebensstil.

Mit der Teutonia Sport II ergänzt nach der Chronographen-Version somit ein weiteres sportives Mitglied die Teutonia-Familie, das durch ein markantes, dynamisches Auftreten besticht und die klassischen Mühle-Tugenden beste Ablesbarkeit, Robustheit und absolute Präzision verinnerlicht hat.

Technische Details Teutonia Sport II

Uhrwerk: SW 290-1, Automatik; Version Mühle mit patentierter Spechthalsregulierung, Mühle-Rotor und charakteristischen Oberflächenveredelungen. Sekundenstopp. Datumschnellkorrektur. 38 h Gangreserve.

Gehäuse: Edelstahl geschliffen/poliert. Gewölbtes, doppelt entspiegeltes Saphirglas. Boden mit Sichtfenster. Verschraubte Krone. Ø 41,6 mm; H 12,8 mm. Wasserdicht bis 10 bar.

Band: Wasserfestes Leder-/Kautschukband mit Dornschließe aus Edelstahl. Bandstege verschraubt.

Zifferblatt: Farbe Schwarz. Applizierte Indizes. Zeiger und Stundenmarkierungen mit Super-LumiNova belegt.

Preis: 2.190,- Euro (Leder/Kautschukband)

Dieser Beitrag wurde unter Nautische Instrumente Mühle Glashütte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.