Wempe Chronometer Tonneau Gold WG04 0007

Diese Woche gesellte sich zu meiner Edelstahl Wempe Chronometerwerke eine goldene Schwester. Sie stammt aus dem Jahr 2008 und ich habe Sie bei Grimmeissen in Heilbronn gebraucht, aber in Top Zustand erstanden. Aber was rede ich rum, Bilder sagen mehr als 1000 Worte.

Öffnen wir den Deckel …

… und gehen etwas näher ran.

In Ermangelung der Sonne schalte ich das Licht an damit man den schönen Sonnenschliff des grauen Zifferblattes sieht.

Die Krone zieht das Wempe Doppel-W

Die sanfte geschwungene Flanke macht die Uhr zum Armschmeichler.

Auch die 18k Goldschließe nimmt die geschwungene Form des Gehäuses auf.

Durch den Saphirglasboden sieht man das von NOMOS gebaute tonneauförmige Werk mit dem Doppelfederhaus. Das Werk findet man auch in leicht abgeänderter Form (Schliffe und Gravuren) in den NOMOS Lux Modellen.

Familienbild mit ihrer Schwester aus Edelstahl.

Am Anfang ist sie noch etwas scheu …

… aber dann entfaltet sie am Arm ihre volle Pracht.

Hier noch ein paar Daten zur Uhr:

  • Gehäuse 18k Gelbgold wassergeschützt, geschraubter Saphirglasboden, 45,50 x 37,70 x 8,10 mm
  • Manufaktur-Handaufzugswerk CW1 mit Sekundenstopp und kleiner Sekunde, Doppelfederhaus mit 80 Std. Gangreserve.
  • Zifferblatt anthrazit mit Sonnenschliff
  • Entspiegeltes, torisch geformtes Saphirglas
  • Handgenähtes dunkelgraues Louisiana Full-Cut Krokolederarmband mit 18k Gold Stiftschließe. Wassergeschützt.
  • Offiziell nach DIN 8319 geprüfter deutscher Chronometer
  • Gewicht 84 Gramm
  • Referenz WG04 0007

 

Dieser Beitrag wurde unter Wempe Chronometerwerke Glashütte i/SA veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .