Der neue Hanhart Chronograph entwickelt mit und für die Österreichischen Luftstreitkräfte – PRIMUS Austrian Air Force Pilot Limited Edition

In der Herstellung von Fliegerchronographen hat die Marke Hanhart aus dem südlichen Schwarzwald eine lange Historie. Die Neuaufstellung des österreichischen „Kommando Luftstreitkräfte“ im Jahr 2017 inspirierte das Bundesheer gemeinsam mit Hanhart eine limitierte Sonderedition zu gestalten. Der Chronograph vereint die Tugenden der österreichischen Luftstreitkräfte wie Präzision, Ausdauer und Belastbarkeit mit den Maximen von Hanhart: unvergleichliche Zuverlässigkeit, perfekte Ablesbarkeit, einfache Bedienbarkeit sowie beste Robustheit. Die PRIMUS Austrian Air Force Pilot verkörpert die charakteristischen Eigenschaften von beiden Seiten und vereint diese zu einem perfekten Flugbegleiter für Piloten.
Der neue Zeitmesser aus dem Hause Hanhart ist auf 100 Stück limitiert und wird in jeweils drei verschiedenen Gehäuse- und Armbandvarianten angeboten. Der Chronograph kann in einem Edelstahlgehäuse, mit einem matt sandgestrahlten Edelstahlgehäuse und mit einem schwarz DLC-beschichteten Edelstahlgehäuse bestellt werden. Als Bandvarianten werden Kalbsleder, vulkanisiertes Kautschuk und Canvas mit einer Faltschließe aus Edelstahl angeboten. An der Limitierung ändert die Wahl von Gehäuse und Band nichts – jede Seriennummer wird nur einmal produziert.

Das Zifferblatt trägt bei sechs Uhr das prägnante Wappen der Luftstreitkräfte, wobei der Adler als Applike auf der österreichischen Flagge aufgebracht ist. Viele Details wie Federn und Krallen sind auch nur mit Adleraugen oder unter Zuhilfenahme einer Lupe erkennbar.

Die hell lumineszierenden Ziffern und Indexmarken bilden zusammen mit den roten Hanhart Details einen deutlichen Kontrast zum schwarzen Grunddesign des Chronographen und tragen dadurch zur guten Ablesbarkeit bei. Die unverwechselbare kannelierte Lünette mit rotem Indexpunkt, die typische „bi-compaxe“ Ziffernblattanordnung und nicht zuletzt der rote Drücker aus eloxiertem Aluminium spiegeln die typischen Hanhart-Merkmale wider. Flexible Bandanstöße sorgen trotz der markanten Größe von 44 mm Durchmesser und 15 mm Höhe für einen angenehmen Tragekomfort am Handgelenk.

Der neue Hanhart Chronograph entwickelt mit und für die Österreichischen Luftstreitkräfte – PRIMUS Austrian Air Force Pilot Limited EditioTechnische Daten

Werk
Automatisches Chronographenwerk HAN3809 (bicompax),28 800 A/h, 4 Hz, 28 Steine, Schwungmasse mit Hanhart-Logo, Gangreserve 42 Stunden

Funktionen
Kleine Sekunde bei 9 Uhr, 30-Minuten Zähler bei 3 Uhr, Datumsanzeige bei 6 Uhr

Gehäuse
Wahlweise Edelstahl, Edelstahl matt sandgestrahlt oder Edelstahl mit schwarzer DLC Beschichtung, roter Drücker, Alu eloxiert; kannelierte Lünette mit eingesetzter roter Markierung, Alu eloxiert, konvexes, einseitig entspiegeltes Saphirglas, verschraubter Gehäuseboden mit innen entspiegeltem Saphirglas, große verschraubte Krone mit Hanhart Logo, flexible Bandanstöße, Durchmesser 44 mm, Höhe 15 mm, wasserdicht nach DIN 8310, druckfest bis 10 bar

Zifferblatt
Schwarz, Logo der österreichischen Luftstreitkräfte mit Adler Applike auf Österreichischer Flagge, mit Super-LumiNova® beschichtete, lumineszierendearabische Ziffern, Indexe und Zeiger

Armband
Wahlweise aus schwarzem Kautschuk, Kalbsleder oder Canvas, inkl. Faltschließe mit eingesetzter roter Markierung (Alu eloxiert) aus Edelstahl, Edelstahl matt sandgestrahlt oder Edelstahl mit schwarzer DLC Beschichtung

Preis
Edelstahlgehäuse: 2.590,-
Edelstahlgehäuse matt sandgestrahlt: 2.790,-
Edelstahlgehäuse mit schwarzer DLC-Beschichtung: 3.090,

Dieser Beitrag wurde unter Hanhart 1882 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.