Für einfach bessere Zeiten

Millionen Menschen weltweit brauchen Hilfe: Mit limitierten Sondermodellen unterstützt die Manufaktur NOMOS Glashütte die Arbeit von Ärzte ohne Grenzen.

Ob in Eritrea, Bangladesch oder Griechenland – Ärzte ohne Grenzenist rund um den Globus im Einsatz, hilft mit mehr als 33000 Mitarbeitern bei Konflikten, Epidemien, Hungersnöten, den Folgen von Flucht und Vertreibung. Unabhängig von politischen oder religiösen Anschauungen leistet Ärzte ohne Grenzen diese Arbeit und wurde dafür mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet.

NOMOS Glashütte unterstützt die Arbeit der nobelpreisgekrönten Nothilfeorganisation mit limitierten Sondermodellen seiner Bestseller Tangente und Tetra. Der Unterschied
zu den berühmten NOMOS-Klassikern: „Ärzte ohne Grenzen“ steht dezent unter der Sechs und als Sondergravur auf der Rückseite (beziehungsweise „Doctors Without Borders“, je nach Ländersektion, an die die Spende geht). Die eleganten Zeitmesser, die es mal größer,mal kleiner oder eckig gibt, haben außerdem schwarze anstatt der sonst gebläuten Zeiger und eine rote Zwölf. Rot ist die Farbe von Ärzte ohne Grenzen und die der Hilfe.

Von einer jeden verkauften Uhr gehen 100 Euro, Dollar oder Pfund direkt und ohne Abzug an Menschen in Not. NOMOS Glashütte und der Fachhandel verzichten bei den limitierten Sondermodellen auf Gewinn. Mit diesem Betrag können zum Beispiel vier mangelernährte Kinder vier Wochen lang ernährt, zwölf Verbände für die Wundversorgung und fünf Familien-Notunterkünfte finanziert werden.

Die Uhren gibt z.B. direkt hier im NOMOS Store: https://nomos-glashuette.com/de/tangente/tangente-for-doctors-without-borders-uk-139-s8

 

Dieser Beitrag wurde unter NOMOS Glashütte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.