Aus den Bergen für das Wasser Wempe Zeitmeister Sport Taucher Chronograph mit blauem Zifferblatt

Taucher benötigen besonders zuverlässige Instrumente, die ihre Sicherheit gewährleisten: einen Tiefenmesser und eine Uhr. Dem Wasser von jeher verbunden, baute Wempe bereits in den 1960er-Jahren Zeitmesser für diese anspruchsvolle Klientel. Die im Jahr 2013 eingeführten Taucheruhren aus Wempes Zeitmeister-Linie erinnern in ihrer Gestalt an diese frühen Vorläufer, sind aber die ersten zertifizierten deutschen Chronometer für den Unterwassersport, haben also alle in einer amtlichen Prüfung ihre präzise Funktion bewiesen. Ausgestattet mit einem blauen Zifferblatt lanciert das Unternehmen eine weitere Variante des Zeitmeister Sport Taucher Chronographen.

Wempe Zeitmeister Sport Taucher Chronograph mit blauem Zifferblatt

Der Taucher Chronograph aus der Zeitmeister-Linie erfüllt alle Anforderungen an eine Uhr für den Unterwassersport und bietet darüber hinaus die Möglichkeit zur Kurzzeitmessung. Das Gehäuse mit einem Durchmesser von 45 Millimetern wird an einem integrierten Edelstahlband getragen, das dank eines Verlängerungselements in der Faltschließe auch über den Neoprenanzug passt. Die einseitig drehbare blaue Taucherlünette mit Keramikeinlagen ist dank ihres griffigen Rands auch mit Handschuhen bedienbar. Der verschraubte Gehäuseboden der bis 30 bar wasserdichten Uhr trägt eine Reliefgravur der Glashütter Sternwarte, in der ihre Chronometerqualitäten amtlich geprüft werden. Der Chronograph stoppt die Sekunden aus der Mitte, Minuten und bis zu zwölf Stunden auf vertieften Hilfszifferblättern bei der 12 und der 6. Bei der 9 dient eine permanente kleine Sekunde der Funktionskontrolle. Weil alle Zeiger und die Stundenindizes Leuchtmasse tragen, ist die Uhr auch im Dunkeln ablesbar.

Werk mit technischen Spezialitäten

Im Wempe Zeitmeister Taucher Chronographen arbeitet ein Automatikwerk, das bei Wempe in Glashütte mit einem eigens entwickelten Unruhkloben und einer Feinreglage versehen wird. So ausgerüstet, wird die Uhr für die Chronometerprüfung in der alten Sternwarte des Ortes eingestellt.

Dieser Beitrag wurde unter Wempe Chronometerwerke Glashütte i/SA veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.