A Day at the Races – mit Ice-Watch und BMW beim DTM Finale in Hockenheim

Die DTM ist mit ihren teilnehmenden deutschen Automobilherstellern Audi, BMW und Mercedes ein Markenbotschafter für Ingenieurskunst „Made in Germany“. Das Auto des DTM Champions 2014, Marco Wittman, wurde von der belgischen Lifestyle-Marke, die durch ihre bunten Uhren im Submariner Design bekannt geworden ist, gesponsert. Auf Einladung von Ice-Watch und BMW hatte ich die Möglichkeit das BMW Team RMG, das in diesem Jahr auch die Teamwertung gewonnen hat, beim DTM Finale in Hockenheim zu begleiten.

IMG_0080

Nach der Akkreditierung geht es mit dem BMW Shuttle zum Fahrerlager.

IMG_1294

Am Eingang des Fahrerlagers ist eine Fotowand und die Grid Girls der Deutschen Post stehen für Fotoshootings bereit.

IMG_1130

Ein kurzer Blick ins Pressezentrum.

IMG_1131

Der BMW Pavillon im Fahrerlager.

IMG_1166Davor steht der Ice-Watch BMW M4.

IMG_1237

Schon am Empfang ist auch Ice-Watch in dem BMW Farben präsent.

IMG_1140

Im Eingang ist eine Vitrine mit den Ice-Watch Uhren aus der aktuellen BMW Motorsport Kollektion. Oben in der Mitte ist noch ein freier Platz, doch dazu später mehr.

IMG_1266IMG_1267

Dieser Tisch ist für uns reserviert.

IMG_1293

IMG_1162 Meet & Greet mit Marco Wittman, natürlich gibt er uns auch Autogramme.IMG_1160 IMG_1155 IMG_1154

Im BMW Pavillon ist permanent für Unterhaltung rund um den Rennsport gesorgt.IMG_1268

Liebe zum Detail.IMG_1240Für Marco Wittmann geht es dann erst mal zum Training und Qualifying. Dieses Mal reicht es nur für den Startplatz 13.
IMG_1220

Kleiner Rundgang durch das Fahrerlager während des Qualifying.IMG_1177 IMG_1253

IMG_1175 IMG_1203Nach dem Qualifying erhalten wir Zugang zur Boxengasse.

IMG_1187 IMG_1202 IMG_1255 IMG_1256 IMG_1257Zurück am BMW Pavillon gibt es Autogramme für die Fans.

IMG_1270 IMG_1280 IMG_1287 IMG_1289Am Abend ist Party angesagt.

IMG_1339 IMG_1296 IMG_1372Marco Wittmann erhält von Ice-Watch CEO Jean-Pierre (JP) Lutgen die Limited Edition Ice-Watch anlässlich seines DTM Sieges 2014.

IMG_1316 IMG_1335 IMG_1322 IMG_1328 IMG_1318

Und jetzt ist auch der freie Platz in der Vitrine besetzt.

IMG_1346

Dieses Geheimnis wird erst am Sonntag nach dem Rennen gelüftet.
IMG_1336

Sonntag Morgen gibt es erst mal bayrisches Frühstück.
IMG_1383 IMG_0092Dann geht es zur Pressekonferenz, bei der das limitierte Ice-Watch Modell vorgestellt wird.

IMG_1396 IMG_1400 IMG_1395 IMG_1394 IMG_1416 IMG_1389 JP Lutgen nennt die drei Punkte, die Ice-Catch mit BMW verbindet. Sie wollen führend sein in Design, Qualität und Kundendienst.IMG_1410

Das Sondermodell für den DTM Champion nochmals bei Licht betrachtet.

IMG_1425

In der Box werden die Autos für das Rennen vorbereitet.IMG_1445 IMG_1447 IMG_1449 IMG_1473

Aber auch andere Aktivitäten laufen. Bastian Schweinsteiger bereitet sich auf den Start des RS7 concept vor, der vor dem eigentliche Rennen selbständig ohne Fahrer eine Runde über den Hockenheim Ring dreht.
IMG_1457 IMG_1459

Die Einfahrt in die Boxengasse.IMG_1469

Derweil fährt JP Lutgen Marco Wittmann und Maxime Martin, die Fahrer den BMW Team RMG über den Ring. IMG_1481

Die Grid Girls nehmen Aufstellung.IMG_1451

Die Rennwagen stehen in der Startaufstellung bereit.IMG_1483 IMG_1485 IMG_1488 IMG_1502 IMG_1493 IMG_1492

Jetzt aber alle von runter von der Piste, gleich geht das Rennen los.IMG_1506 IMG_1509

Die Piste ist frei für das Rennen.IMG_1477

Kurz vor dem Start, der Pilot geht an Bord.

10628467_10152759599074354_8533874324799589332_n

Auch die Einsatzkräfte sind bereit.IMG_1513 IMG_1633IMG_1515

Impressionen vom Rennen.

IMG_1525 IMG_1527 IMG_1542 IMG_1548 IMG_1611 IMG_1628 IMG_1645 IMG_1649 IMG_1654
IMG_1657

Der Asphalt glüht.

IMG_1757Bei „Feindkontakt“ gibt es bei den Kohlefaser-Karosserien keine Dellen, da fliegen gleich die Fetzen.IMG_1724 IMG_1749

Dichtes Gedränge in der Sachs Kurve.IMG_1859

In der letzten Runde verlassen noch zwei Wagen den Kurs, aber zum Glück ist den Fahrern nix passiert, nur die Autos sind im Eimer.IMG_1883 IMG_1885 IMG_1890Marco Wittmann ist noch auf den fünften Platz vorgefahren und fährt hier nach dem Rennen in die Boxengasse ein.

IMG_1901 IMG_1906 IMG_1907 IMG_1911

Und jetzt erst mal was trinken. Während des Rennes ist es im Auto ca. 35-40 Grad wärmer als die Aussentemperatur (und die war 26 Grad). Der Fahrer verliert deshalb während des Rennens ca. 4 Kilo.IMG_1919Bereit zur Siegerehrung.

IMG_1923Der DTM Champion 2014 – Marco Wittmann.

IMG_1191IMG_1936 IMG_1943 IMG_1947 IMG_1953 IMG_1961 IMG_1960 IMG_1952Eines haben wir noch. Am Ende eines ereignisreichen Tages präsentiert die BMW M GmbH die limitierte BMW M4 DTM Champion Edition mit einer Auflage von 23 Stück.

bmw-m4-dtm-champion-edition-06 bmw-m4-dtm-champion-edition-01 bmw-m4-dtm-champion-edition-09

IMG_1967Vielen Dank nochmals an das ganze Ice-Watch Team für die Einladung und zwei tolle Tage voller interessanter Eindrücke.

Dieser Beitrag wurde unter Made in Germany veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.