SIHH 2018: A. Lange & Söhne SAXONIA MONDPHASE – Neue Varianten mit schwarzem Zifferblatt

Mit schwarzem Zifferblatt und Weiß- oder Rotgoldgehäuse präsentiert sich die SAXONIA MONDPHASE in einem neuen Look. Eine hochpräzise Mondphasenanzeige und das Lange-typische Großdatum akzentuieren das puristische Design der technisch und ästhetisch wegweisenden Automatikuhr.

Funktional, einfach zu bedienen und klar gestaltet – mit diesen Eigenschaften erfüllt die 2016 vorgestellte SAXONIA MONDPHASE alle Kriterien einer Armbanduhr, die man oft und gern tragt. Ein schwarz galvanisiertes Zifferblatt aus massivem Silber verschafft dem Zeitmesser mit den zwei klassischen Komplikationen eine ganz besondere Optik. Das schwarze Armband aus handgenähtem Alligatorleder unterstreicht die kontrastreiche Wirkung.

Die mit 852 Sternen geschmückte Mondphasenanzeige ist auf 122,6 Jahre genau berechnet. Sie ist mit dem Kontinuum des Stundenrads verbunden und – genau wie der Mond selbst – immer in Bewegung. Eine weitere technische Besonderheit des bislang nur mit argentéfarbenem Zifferblatt erhältlichen Modells ist das charakteristische Lange-Großdatum. Passend zum schwarzen Zifferblatt ist es in dieser Variante nicht klassisch weiß mit schwarzem Druck, sondern schwarz mit weißen Ziffern. Die Anordnung des Großdatums und der kleinen Sekunde mit integrierter Mondphasenanzeige auf der vertikalen Mittelachse betont die schlichte Eleganz des Designs.

Ein großer Zentralrotor mit Schwungmasse aus Platin sorgt für den effektiven Aufzug des nach höchsten Standards von Hand finissierten Lange-Manufakturkalibers L086.5. Nach Vollaufzug stellt das großzügig dimensionierte Federhaus eine Gangreserve von 72 Stunden bereit. Eine klassische Schraubenunruh mit freischwingender Lange-Unruhspirale, die Dreiviertelplatine aus naturbelassenem Neusilber und der handgravierte Unruhkloben bieten die traditionellen Qualitätsmerkmale, die Kenner weltweit mit dem Uhrwerksdesign von A. Lange & Söhne verbinden.

 

Dieser Beitrag wurde unter A. Lange & Söhne veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .